Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Für mehr Sicherheit - FFW Winninghausen wird per App alarmiert

v.l.: Carsten Gromball, Daniel Viebahn, Daniel Steingrube, Bastian Zimmermann. Quelle: FFW Winninghausen.

Anzeige

Winninghausen. Die Feuerwehr Winninghausen geht zukünftig neue Wege in der Alarmierung und Übungsverwaltung. Die Kameraden der Feuerwehr Winninghausen werden nur per Sirene alarmiert. Diese alleinige Art der Alarmierung entspricht technisch nicht den Anforderungen an das 21. Jahrhundert. Zudem können nur Kameraden alarmiert werden, die sich im Ort befinden. Funkmeldeempfänger sind für die Feuerwehr Winninghausen nicht vorgesehen. Aus diesem Grund hat sich die Feuerwehr entschieden, eine zusätzliche Alarmierungsmöglichkeit zu schaffen.

Anzeige

Die Wahl fiel auf das System „ff-Agent“. Dieses wird bereits in der Feuerwehr Groß Munzel erfolgreich verwendet und wurde auch von der Stadt Barsinghausen auf Datenschutz und Datensicherheit geprüft und freigegeben. Die zusätzliche Alarmierung per App, die die Sirenenalarmierung nicht ablöst, bietet den Vorteil, dass die alarmierten Kräfte in der App Ihre Teilnahme am Einsatz aktiv zu- oder absagen können. Das System berechnet dann die Ankunftszeit am Feuerwehrhaus. Hier ist ein Monitor installiert, der im Alarmfall Einsatzinformationen darstellt. Gleichzeitig werden die noch anrückenden Kräfte angezeigt. Dieses erleichtert den Führungskräften die Einteilung der Fahrzeuge. Ebenso kann abgelesen werden, ob und welche Kameraden noch zum Einsatz kommen.

Nicht nur im Einsatzfall ist die App hilfreich. Auch die Übungsorganisation erfolgt über die App. Auch hier können die Kameraden aktiv Ihre Teilnahme bestätigen. Gleichzeitig kann eine Erinnerungsfunktion im Kalender aktiviert werden. Für die Übungsausrichtenden ist es hilfreich zu wissen, wie viele Übungsteilnehmer zum Dienst erscheinen werden.

Eine Kostenübernahme für dieses System seitens der Stadt Barsinghausen findet weder für die Anschaffung noch für die laufenden Lizenzkosten statt. Umso mehr freut sich die Feuerwehr Winninghausen über eine Sachspende der ctb IT GmbH aus Barsinghausen. Geschäftsführer Daniel Viebahn spendete die technische Ausstattung. Er freut sich, die Dorfgemeinschaft und das ehrenamtliche Engagement in Winninghausen zu unterstützen und der Digitalisierung einen Schub geben zu können.

Im Rahmen einer kurzen Produktvorführung konnte das System am 5. Oktober durch den Ortsbrandmeister Daniel Steingrube im Beisein von seinem Stellvertreter Bastian Zimmermann, dem stellvertretenden Ortsbrandmeister aus Groß Munzel, Carsten Gromball, sowie Daniel Viebahn, Geschäftsführer ctb IT GmbH, offiziell in Betrieb genommen werden.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden