Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tom Schade glänzt mit Silber bei den Norddeutschen Meisterschaften

Foto: privat.

Bild 1 von 4

Anzeige

Barsinghausen. Das vergangene Wochenende gehörte dem Schwimmsport. Emily Preece, Sanja Schrenner, Jakob Henke, Cedric Krüger, Tom Schade und Alessia Krampen gingen für die SGS Barsinghausen im Stadionbad bei den Norddeutschenmeisterschaften an den Start. Hier hatte Tom Schade als 2. die Hand an der Anschlagmatte. Er ging über seine Paradestrecke, die 50m Brust an den Start. Hier konnte er in einer fantastischen Zeit von 35,21 den Vizetitel in seinem Jahrgang (2009) gewinnen. Alessia Krampen (Jg.2009) präsentierte sich ebenfalls stark in ihren Strecken 50m (0:33,07) und 100m Rücken (1:12,27), hier konnte sie sich jeweils den 4. Platz mit persönlichen Bestzeiten erschwimmen. Emily Preece (Jg.2003) lieferte ebenfalls Bestleistung und dies im Abistress, sie konnte sich über 50m Rücken über einen 5. Platz freuen in einer Zeit von 0:32,79. Cedric Krüger und Jakob Henke (Jg.2005) schwammen sich in die Top 20 in Norddeutschland. Für Sanja Schrenner (Jg.2008) waren es, wie für einige anderen Aktiven auch, die ersten Norddeutschenmeisterschaften. Sie qualifizierte sich für die 50m Freistil und konnte hier an ihre Bestzeit schwimmen. Trainer Dennis Yaghobi zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Aktiven.

Anzeige

Ebenfalls waren die Jugend E, Masters und Langstreckenmeisterschaften in Lehrte. Hier ging eine kleine Mannschaft an den Start. Gerade für den Nachwuchs der Jugend E war es aufregend. Für viele war dies der erste Wettkampf, da durch die Pandemie der Wettkampfbetrieb für die Kleinen, wie auch der Trainingsbetrieb nur sehr eingeschränkt stattgefunden hat. Hier ging Cara Bittner (Jg.2013) an den Start und wurde 3. Über die 25m Schmetterling, Jonas Hartmann (Jg.2012) wurde über 50m Brust 3., Jonas Janta (Jg.2014) glänzte mit zwei ersten Plätzen über 50m Rücken und 50m Freistil. Ebenfalls konnte sich Lisa Winkel (Jg.2013) über 50m Rücken den ersten Platz sichern. Ebenfalls am Start waren Sophia Tischmann (Jg.2013), Joana (Jg.2015) und Milla (Jg.2013) Stryk, Joana durfte sich über den 3. Platz nach den 25m Freistil freuen. Corinna Schön und Mareike Knappe freuten sich über die Leistungen ihrer kleinen Nachwuchsschwimmer, endlich geht es auch für die Kleineren wieder los. Wettkampfluft schnuppern, Eltern, die anfeuern, all dies fehlte die letzten zwei Jahre.

Und dann waren da noch die Masters und die Langstrecken. Charlotte Mätze und Kristin Glitz gingen als die Jungsenioren an den Start, Kristin (AK25) räumte in allen Strecken ab und gewann 5x Gold. Charlotte (AK20) konnte ebenfalls auf 5 Strecken, 5 Platzierungen zwischen 1-3 erschwimmen. Gerda Joswig ging zweimal an den Start und auch hier in der Altersklasse 65 im Kreis ganz oben stehen. Kristin Glitz, Paula Knappe und Yuna Amalia Schmidt waren auf der Langstrecke, den 800m Freistil nicht zu bremsen.

Kristin siegte hier ebenfalls im Jahrgang und in der offenen Wertung. Paula und Yuna (beide Jg.2010) gingen erstmalls über die 800m Freistil an den Start. Die zwei Freundinnen machten das Rennen unter sich aus und nahmen Gold und Silber in Empfang. Wir freuen uns über die großartigen Leistungen der Aktiven und bedanken uns bei den Eltern, die als Kampfrichter zum Erfolg ihrer Kinder beigetragen haben und den Verein hier so tatkräftig unterstützen.

Anzeige
Anzeige