Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kirchenkreis senkt Teilnahmebeitrag für Kinderfreizeit

Anzeige

Region. Die Freude ist groß bei Diakon Martin Wulf-Wagner und seiner Kollegin, Diakonin Katrin Wolter: „Wir erhalten für die Kinderfreizeit in Uslar in den Sommerferien einen Zuschuss, so dass wir den regulären Beitrag für die Freizeit von 300 auf 200 Euro pro Kind senken können“, erklärt er. Alle Eltern, die bereits Kinder angemeldet haben, erhalten dazu in diesen Tagen eine Information. Und er fügt hinzu: „Es gibt noch freie Plätze für die zehntägige Freizeit vom 17. bis 27. Juli“.

Anzeige

An der Freizeit können bis zu 80 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren teilnehmen. Die Kinder leben in Zeltgemeinschaften von vier bis acht Kindern auf dem Gelände des Jugendcamps in Uslar im Solling. Dort werden sie von Hauptamtlichen und Teamern betreut und auch vom Küchenteam verpflegt. Zum Gelände gehören feste Häuser, in denen Gruppenangebote stattfinden. Das Motto der Kinderfreizeit des Kirchenkreises Ronnenberg ist in diesem Jahr „Völlig losgelöst – den Sternen so nah!“. Die Anfahrt nach Uslar erfolgt mit dem Bus.

Anmeldungen sind online zu finden auf www.kirchenkreis-ronnenberg.de/kirchenkreis/meldungen/2022/uslar2022, können aber auch bei Diakonin Katrin Wolter, Telefon 05105-6613239 oder per E-Mail: katrin.wolter(at)evlka.de angefordert werden. Sie nimmt die Anmeldungen auch entgegen.

Weitere Infos gibt es auch bei Diakon Martin Wulf-Wagner, Telefon 05103-7146 oder E-Mail: martin.wulf-wagner(at)evlka.de. Am Freitag, 10. Juni, findet um 17 Uhr ein Infotreffen für alle angemeldeten Kinder und ihre Eltern auf der Wiese hinter der Egestorfer Christuskirche statt.

Anzeige
Anzeige