Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Partei möchte in den Landtag

Stefan Meinshausen. Foto: privat.

Anzeige

Region/Barsinghausen/Gehrden. Während der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 33 hat Die Partei einen Direktkandidaten für die Landtagswahl 2022 in Niedersachsen gewählt. Stefan Meinshausen (49, verheiratet, 2 Kinder) soll für den Bereich Barsinghausen, Seelze und Gehrden in den niedersächsischen Landtag.

Anzeige

In Zeiten der Globalisierung, der Digitalisierung, der künstlichen Intelligenz und des Klimawandels, möchte der in der Informations- und IT-Sicherheit tätige Meinshausen mit der Sicht, auch aus unkonventionellen Blickwinkeln, die aktuellen politischen Themen angehen. Eines seiner Ziele ist es, Kinder und Jugendliche nach der stiefmütterlichen Behandlung in der Pandemie wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen und ihnen mehr Aufmerksamkeit und Empathie zu schenken. Auch sollen politikverdrossene Menschen wieder davon überzeugt werden, von ihrem Recht auf freie Wahlen Gebrauch zu machen.

Stefan Meinshausen hat eigenen Angaben nach langjährige kommunalpolitische Erfahrung und möchte sich politisch und persönlich an den sechs Artikeln des Buchs „Jeder Mensch“ von Ferdinand von Schirach orientieren.

Anzeige
Anzeige