Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bundespolizei Göttingen fasst gesuchten Mörder

Region.

Der seit dem Dienstag, 18. Dezember, aus dem geschlossenen Maßregelvollzug für forensiche Psychiatrie in Stendal geflohene Stephan M. ist der Bundespolizei in Göttingen ins Netz gegangen. Verschiedene Medien in Sachsen-Anhalt hatten den bei einem Gruppenausgang entwichenen Straftäter öffentlichkeitswirksam gesucht. Laut Haftbefehl hat der 1,90 Meter große und 120 Kilogramm schwere 31-Jährige verschiedene Straftaten wie Freiheitsberaubung und versuchten Mord begangen. Die Bundespolizisten hatten offenbar den richtigen Riecher, als sie den Gesuchten überprüften. Er wurde widerstandlos verhaftet und von Mitarbeitern der Anstalt in Uchtspringe abgeholt.