Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beier geht in die vierte Amtsperiode

von links: Henning Brüggemann, Ramona Schumann, Jens Beier, Ralf Baumgarten, Michael Schenk, Vanessa Martins-Neves und Olaf Feist.

Bild 1 von 3

Hüpede.

Da im Juni die Amtszeiten des Ortsbrandmeisters und des stellvertretenden Ortsbrandmeisters von der Freiwilligen Feuerwehr Hüpede enden, übergab Ortsbrandmeister Jens Beier zur Durchführung der anstehenden Neuwahlen die Versammlungsleitung an Stadtbrandmeister Henning Brüggemann. Brüggemann bedankte sich bei Jens Beier und Olaf Feist für die ausgezeichnete Zusammenarbeit in den letzten Jahren und warb für eine Fortsetzung dieses Miteinanders. Aus den Reihen der 30 Wahlberechtigten der Einsatzabteilung wurden Jens Beier und Olaf Feist zur Wiederwahl vorgeschlagen. Jens Beier wurde mit 27 „Ja“; zwei „Nein“ und einer „Enthaltung“ wiedergewählt. Beier geht damit in die vierte Amtszeit als Ortsbrandmeister. Diese Funktion nimmt er seit 2001 wahr. Parallel dazu ist er seit 2004 stellvertretender Stadtbrandmeister. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Olaf Feist erhielt 28 „Ja“; eine „Nein“ und eine „Enthaltung“. Für Feist beginnt damit die zweite Amtsperiode. Somit werden beide Kameraden dem Rat der Stadt Pattensen für die Weiterverpflichtung für weitere sechs Jahre als Ehrenbeamte vorgeschlagen.

Hüpedes Ortsbrandmeister Jens Beier berichtete auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr von insgesamt 17 Einsätzen, bei denen die Hüpeder gefragt waren. Die Kameraden waren bei Brandeinsätzen in Pattensen gefordert: Dort unterstützen die Hüpeder zusätzlich zwei Mal bei den Bränden in einem Abbruchgebäude im Piesterweg. Die Beteiligung an Einsätzen auch außerhalb des eigenen Ortsteils zeige, dass alle Ortsfeuerwehren erforderlich seien um alle Einsatzlagen abarbeiten zu können, betonte Beier. Insbesondere zu ungünstigen Zeiten wie an Vormittagen, wenn viele Einsatzkräfte außerhalb arbeiten, sei es notwendig, Unterstützung aus anderen Ortsteilen bekommen zu können, so Jens Beier. Wie die meisten Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet, war auch die OFW Hüpede in Meppen mit der Regionsfeuerwehrbereitschaft im Einsatz.

Jens Beier ernannte Cederic Tonelli zum Jugendfeuerwehrwart der OFW Hüpede und Sonja Kähler zur stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin. Zu Feuerwehrfrauen wurden Jasmine Tonelli und Alissa Wegener ernannt und für den Dienst in der Einsatzabteilung verpflichtet. Aufgrund ihre Leistungen und bestandener Lehrgängen erhielten folgende Kameraden ihre Beförderungsurkunden von Stadtbrandmeister Brüggemann: Michael Schenk, Löschmeister, Ralf Baumgarten, Hauptfeuerwehrmann und Vanessa Martins-Neves, Oberfeuerwehrfrau. Für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr erhielt Oliver Niggemeier das Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen. Jens Beier und Heinrich Lange erhielten diese Ehrung für 40 Jahre aktiven Dienst. Jennifer Zwiener wurde für 25-jährige Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Diese Ehrungen nahm der stv. BAL III Benjamin Moss vor.