Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Feuerwehr rettet mehrere Tiere

Fotos: Senft/Stadtfeuerwehr Laatzen

Bild 1 von 4

Laatzen.

In den letzten Tagen war der Ger├Ątewagen-Tierrettung (GW-Tier) der Ortsfeuerwehr Rethen/Leine zu mehreren Tierrettungen unterwegs. Es stehen Kr├Ąhen, Enten und ein Falke im Einsatzbericht der Tierretter.

Freitag gegen 16 Uhr rief ein besorgter Anwohner aus der Stra├če Am Heckenweg in Alt Laatzen bei der Feuerwehr an. Eine Kr├Ąhe sa├č humpelnd in der Hecke, fliegen war nicht m├Âglich. Zwei Tierretter der Ortsfeuerwehr Rethen kamen dem Tier zu Hilfe. Das Einfangen in der Hecke, auf dem Carport und in einer Tanne schlugen zwar fehl, aber auf einem nahen Garagenhof konnte der gro├če schwarze Vogel eingefangen werden. Er kam leicht blutend und verletzt in die Tier├Ąrztliche Hochschule nach Hannover.

In den Tagen davor halfen die Tierretter bereits einer Kr├Ąhe, die aus dem Nest gefallen war, und einer Taube mit verletztem Fl├╝gel. Au├čerdem wilderten sie neun K├╝ken samt Entenmutter aus dem 12. Obergeschoss eines Hochhauses in die Leinemasch aus. Im 3. Obergeschoss eines Hauses fanden sie einen regungslosen Falken.