Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Feuer ist schon vor der Feuerwehr aus

Laatzen.

Mit drei Fahrzeugen und 14 EinsatzkrĂ€ften rĂŒckte heute Morgen gegen 9.45 Uhr die Ortsfeuerwehr Laatzen in Richtung Marktstraße (Laatzen-Mitte) aus. Ein Anwohner meldete Rauchentwicklung aus der 2. Etage eines Mehrfamilienhauses. Vor Ort konnte die Ursache schnell geklĂ€rt werden, ein Schwamm auf der eingeschalteten Herdplatte war in Brand geraten. Es qualmte stark nach draußen. Die Bewohnerin der Wohnung hatte die Flammen schon vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Nach lĂ€ngerem LĂŒften der RĂ€ume konnte die Frau zurĂŒck in ihre Wohnung.Kurz nach 10 Uhr rĂŒckte die Feuerwehr wieder ein.

Am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr löste im Fachpflegeheim Laatzen (Mergenthaler Straße) die Brandmeldeanlage aus. Vor Ortfanden die EinsatzkrĂ€fte tatsĂ€chlich ein verrauchtes Zimmer und verbrannte TaschentĂŒcher nebst Bettbezug vor. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatte das Pflegepersonal die verbrannten GegenstĂ€nde auf den Balkon gebracht und abgelöscht. Gleich beim Eintreffen am Pflegeheim berichtete eine Mitarbeiterin, dass das Feuer in einem Patientenzimmer aus sei. Ein Trupp unter Atemschutz betrat daraufhin die Station und fand ein noch verrauchtes Zimmer eines Mannes vor. Durch öffnen des Fensters konnte schnell gelĂŒftet werden. Die Ortsfeuerwehr Laatzen war mit 21 KrĂ€ften und vier Fahrzeugen vor Ort, gegen 13 Uhr waren die Helfer bereits wieder auf dem RĂŒckweg. Ebenfalls vor Ort waren KrĂ€fte der Laatzener Polizei.