Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwerer Unfall zwischen Barsinghausen und Großgoltern

Bild 1 von 16

Großgoltern.

Gegen 17.50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großgoltern zu einem Verkehrsunfall gerufen. Die Einsatzmeldung hieß Betriebsstoffe aufnehmen, doch vor Ort zeigte sich dann das ganze Ausmaß des Unfalls.

Zwei PKW sind auf der K241 zwischen Großgoltern und Barsinghausen zusammengestoßen. Dabei wurden nach Aussagen der Polizei sechs Personen verletzt und in umliegende Krankenhäuser verteilt. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der blaue Polo, drei Insassen, von Barsinghausen Richtung Großgoltern. Aus ungeklärten Gründen kam er nach rechts von der Straße ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Nach dem Aufprall schleuderte der Polo in den Gegenverkehr. Von dort kam zu der Zeit ein dunkelroter Golf, ebenfalls drei Insassen. Dieser versuchte noch auszuweichen, wurde aber von dem Polo getroffen und kam ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn ab. Die K241 wurde voll gesperrt.

Die Feuerwehr Großgoltern war mit 17 Kameraden und drei Fahrzeugen vor Ort. Der Rettungsdienst mit vier Wagen, zwei Rettungshubschrauber und der Verkehrsunfalldienst der Polizei.