Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters - Polizei ermittelt

Symbolfoto: Polizeifahrzeug. Quelle: obs, Kreispolizeibehörde Soest

Bennigsen.

Am Samstagvormittag erhielt ein 70-jĂ€hriger Anwohner aus Bennigsen einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft, der in englischer Sprache angab, bei PC-Problemen fĂŒr den Betrag von 99 Euro helfen zu können. Der Anrufer konnte konkrete Angaben zum PC des Angerufenen machen. Im Laufe einer geschickten GesprĂ€chsfĂŒhrung wurde der Angerufene aufgefordert, eine Tastenkombination auf seinem PC zu drĂŒcken. Diese hatte zur Folge, dass der PC des Angerufenen ferngesteuert werden konnte und so der Anrufer freien Zugang zum PC hatte.
Auch wurde der Angerufene aufgefordert, seine Online-Banking-Daten preiszugeben. Das GesprĂ€ch und der Onlinezugang wurden dann seitens des Angerufenen abgebrochen. Wie der Anrufer an die Daten vom PC des Angerufenen gelangt ist, ist noch nicht bekannt. FĂŒr die Ermittlungen wird der Zentrale Kriminaldienst Hannover eingeschaltet.
In diesem Zusammenhang wird an jeden Nutzer elektronischer Medien appelliert, keine persönlichen Daten von sich preiszugeben und aktuelle Datenschutzprogramme zu nutzen.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden