Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Keine Rettungsgasse bei Unfall auf A2

Bild 1 von 5

Bantorf.

Zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 2 (BAB 2) wurden am Donnerstag den 16. Januar die Ortsfeuerwehren Bantorf, Hohenbostel und Barsinghausen gerufen. Nach erster Meldung handelte es sich um einen Unfall mit mehreren LKWs und einem PKW, ob ein LKW auf der Seite liegt war unklar.

Die Anfahrt der eingesetzten Feuerwehren wurde auf der BAB 2 massiv durch eine nicht gebildete Rettungsgasse erschwert. Zudem verlie√üen einige Fahrzeugf√ľhrer ihre Fahrzeuge, um auf der Fahrbahn zu telefonieren, mit Blicken zeigten sie kein Verst√§ndnis f√ľr das eingeschaltete Signalhorn. Diesen Fahrzeugf√ľhrern musste teilweise ausgewichen oder wegen Ihnen sogar komplett abgebremst werden.

An der Einsatzstelle gab es dann aber keine eingeklemmten Personen, eine leichtverletzte Person wurde bereits durch den Rettungsdienst betreut. Am Unfall waren drei LKW und ein Kleintransporter beteiligt. Ein LKW stand im Feld neben der Autobahn. Ein LKW komplett √ľber alle drei Spuren der BAB 2, hier war im Heckbereich ein Kleintransporter aufgefahren. Da keine Personen eingeschlossen oder eingeklemmt waren, beschr√§nkten sich die Ma√ünahmen der Feuerwehr auf die Sicherstellung des Brandschutzes sowie das Zur√ľckhalten von ausgetretenen Betriebsstoffen. Im weiteren Einsatzverlauf wurde der Kleintransporter mit einer Seilwinde vom R√ľstwagen vom LKW heruntergezogen, so konnte zun√§chst der Standstreifen freigegeben werden und nicht mehr ben√∂tigte Einsatzkr√§fte die Unfallstelle verlassen.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Bantorf, Hohenbostel und Barsinghausen, der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie dem Rettungshubschrauber CH04 und die Polizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen. Einsatzende war um 16 Uhr.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden