Anzeige

Feuerwehr rettet Entenküken

Springe. Die Freiwillige Feuerwehr Springe und eine Notärztin retteten am Montag, 3. Mai gegen 14.20 Uhr, sechs Entenküken aus einem Gully an der B217.

Anzeige

Eine Entenmutter spazierte mit neun Küken am Rande der Bundestraße. Aus Unachtsamkeiten stürzten sechs Küken in einen Gully am Fahrbahnrand, die Entenmutter wurde aufgeschreckt und ergriff mit den übrigen Küken die Flucht. Ein Anwohner beobachte den Vorgang aus einiger Entfernung und verständigte die Feuerwehr. Ein zufällig vorbeifahrende Notärztin hatte das Geschehen ebenfalls beobachtet, stoppte ihr Einsatzfahrzeug, sicherte damit die Unfallstelle und leitete die Rettung ein. Die sechs Entenküken konnten sicher gerettet und der Feuerwehr übergeben werden. Die Einsatzkräfte brachten die Küken in einem präparierten Karton unter und warteten mit Abstand auf die Rückkehr der Entenmutter. Da diese nicht zum Einsatzort zurückkehrte, nahm eine fachkundige Privatperson die Entenküken in Obhut, wo sie vorerst sachgerecht versorgt werden.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden