Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kinder macht die Smartphones an, es gibt Essen.

Die Teller klappern in der Schulmensa des Matthias-Claudius-Gymnasiums in Gehrden. Dies soll auch nach den Ferien so bleiben und sogar digital werden.

Ab Beginn des neuen Schuljahres am 15. August kocht die AWOCAT Catering Service- GmbH in der Schulmensa des MCG. Der Caterer bekocht schon die Senioren Residenz in Gehrden und nutzt diese K├╝che dann auch f├╝r das Schulessen. ÔÇ×Wir wollen frisch gekochte Men├╝s anbieten, die wir dann innerhalb von f├╝nf Minuten bis zur Schule liefern k├Ânnen.ÔÇť, erkl├Ąrt K├╝chenleiter Sebastian Pohl.

Zwei Men├╝s wird es t├Ąglich geben, die regional und saisonal zubereitet werden. Ein vegetarisches Gericht ist jeden Tag dabei. Es d├╝rfen aber nicht nur Sch├╝ler in der neuen Mensa speisen. Jeder der sich registrieren l├Ąsst, kann per Sepa ├ťberweisung eine Chipkarte aufladen. Mit dieser kann dann bargeldlos bezahlt werden. Die K├╝che wird sich an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft f├╝r Ern├Ąhrung orientieren. Die Mensa wird von 7.30 Uhr bis 14 Uhr ge├Âffnet sein. Eine Mahlzeit wird 3,40 Euro kosten.

Doch vor dem Essen hei├čt es Smartphones raus. Mit drei bis vier Wochen Vorlauf wird die Speisekarte online verf├╝gbar sein. So k├Ânnen die Sch├╝ler abends auf dem Sofa noch ausw├Ąhlen, was sie am n├Ąchsten Tag in der Schule essen wollen. Wird das bestellte Essen nicht mehr ben├Âtigt, kann bis 9 Uhr abbestellt werden.

Welches Men├╝ am ersten Schultag gekocht wird, wei├č der K├╝chenleiter noch nicht. ÔÇ×Das kann ich noch nicht sagen, aber ich werde was Passendes zum Wetter finden.ÔÇť.

 

Unter mcg.fp-webmenue.de k├Ânnen sich Interessierte registrieren und auch die Men├╝s ausw├Ąhlen.

Die neue Mensa des Matthias- Claudius Gymnasium Gehrden.

Bild 1 von 4