Anzeige

Jugendparlament tagt digital

Archivbild

Wennigsen.

Auch dem Wennigser Jugendparlament ist das gemeinsame Treffen derzeit nicht möglich. Aus diesem Grund haben die Mitglieder am vergangenen Dienstag auf einer Videokonferenz beschlossen, nach dem Ausfall der Sitzung im April, das kommende Treffen am 14. Mai auf jeden Fall stattfinden zu lassen. So wurde in Zusammenarbeit mit dem Team EDV der Gemeindeverwaltung und der Jugendpflege die Möglichkeit geschaffen, zum nächsten regulären Termin digital zu tagen. Wie alle Sitzungen des Jugendparlaments wird auch die Sitzung am 14. Mai um 18 Uhr öffentlich sein. Die Teilnahme ist über die Anwendung GoToMeeting unter der ID 715-473-677 möglich. 

Da die Anforderungen an öffentlich tagende Gremien sehr hoch sind, wird das digitale Treffen den Status einer informellen Sitzung haben, was bedeutet, dass keine Beschlüsse gefasst werden können. Dennoch werden wichtige Themen behandelt. So stehen auf der Tagesordnung unter anderem die Punkte Aussprache zur Protestaktion am 15. April, der Umgang mit anstehenden Maßnahmen und Überlegungen zur Gestaltung einer Sitzung unter realen Bedingungen.