Anzeige

Oper und Konzert abgesagt

Archivbild 2019

Barsinghausen.

Aufgrund der aktuellen Situation f├Ąllt das Konzert mit den Sch├╝lern des IFF Institut zur Fr├╝hf├Ârderung musikalisch Hochbegabter am kommenden Sonntag, 17. Mai, im Konventsaal des Klosters Barsinghausen aus. Da die Hochschulleitung bereits im April entschieden hat, dass weder Pr├Ąsenzunterricht, noch das ├ťben, noch Veranstaltungen jeglicher Art in der Hochschule bis Ende Mai erlaubt sein werden, d├╝rfen die jungen Musiker als Fr├╝hstudierende des Instituts auch noch nicht wieder bei Konzerten auftreten. F├╝r die Konzertbesucher von Calenberger Cultour gilt: Wer sich selbst ├╝ber das Internet ein Ticket ausgedruckt hat, erh├Ąlt vom Ticketportal Reservix per e-mail eine Mitteilung, dass der Eintrittspreis auf das angegebene Konto zur├╝ckerstattet wird. Wer bei einer Vorverkaufsstelle ein Ticket erworben hat, erh├Ąlt dort den Eintrittspreis unter Vorlage des Tickets zur├╝ck. Die Abonnenten von Calenberger Classics bekommen bis zum 30. Juni den Teilbetrag f├╝r das ausgefallene Konzert auf ihr Konto zur├╝ckerstattet. Bei dieser Gelegenheit bedankt sich die 1. Vorsitzende Helga Winkler daf├╝r, dass einige Konzertliebhaber, Abonnenten wie Ticketk├Ąufer, bereits erkl├Ąrt haben, auf die R├╝ckerstattung des Teilbetrages bzw. des Ticketpreises zugunsten des gemeinn├╝tzigen Vereins zu verzichten. Ausk├╝nfte: 05105-582526 oder per e-mail: kontakt@ccundco.de

 

 

Zum gro├čen Bedauern der Stiftung Edelhof Ricklingen, wird auch die Oper auf dem Lande am 11. und 12. Juli auf dem Rittergut Eckerde, die sich seit vielen Jahren sowohl bei den Besuchern als auch den jungen K├╝nstlern gro├čer Beliebtheit erfreut, Coronabedingt nicht stattfinden.

Darauf haben sich das Produktionsleitungsteam der Stiftung Edelhof Ricklingen, Max und Charlotte v. Klitzing sowie Matthias Wegele, Dirigat, und Renate Rochell, Regie in Absprache mit den F├Ârderern sowie der Familie v. Heimburg und dem Vorstand des Vereins Breidings Garten e.V. schweren Herzens geeinigt.

Proben sind aufgrund nicht einzuhaltender Abst├Ąnde unm├Âglich und dem Publikum eine Vorstellung zuzumuten, bei der man nur verteilt in den Stuhlreihen sitzen kann ÔÇô da kommt sicherlich nicht der kultureller Genuss auf, den man von dieser Produktion kennt.

Der k├╝nstlerische Leiter, Matthias Wegele und die Regisseurin Renate Rochell werden die Inszenierung im kommenden Jahr nachholen, die Musiker und Solisten stehen in gleicher Besetzung auch f├╝r 2021 zur Verf├╝gung. Trotz des Ausfalls der Vorstellungen werden die jungen Studenten in diesem Jahr bezahlt werden k├Ânnen - auch aufgrund der gro├čz├╝gigen Unterst├╝tzung weiterer F├Ârderer der diesj├Ąhrigen Opernreihe: der Anja Fichte Stiftung, der Concordia Stiftung und der Walter und Charlotter Hamel Stiftung.