Anzeige

Neue Fraktionsmitglieder - neue Aufgaben

Pattensen, Schulenburg.

Am offenen politischen Diskussionsabend der Unabh├Ąngigen W├Ąhlergemeinschaft Schulenburg/Calenberg e.V. (UWG) am Montag, 3. August, nahmen unter coronakonformen Bedingungen knapp 20 interessierte B├╝rgerinnen und B├╝rger teil. Auch B├╝rgermeisterin Ramona Schumann sowie SPD-Ratsmitglied Jens Ernst aus H├╝pede waren zu Gast, um die wichtigen Themen der Stadt Pattensen anzusprechen.

Nachdem die UWG-Fraktion im Rat der Stadt Pattensen politischen Zuwachs erhalten hat, ist sie auf f├╝nf Mitglieder angestiegen. Die Neuverteilung der Sitze in den Fachaussch├╝ssen und Arbeitsgemeinschaften ergeben folgende neue Aufgabenbereiche: Klaus Iffland, Fraktionsvorsitzender: Verwaltungsausschuss, Eigenbetrieb Wasserversorgung sowie AG Haushaltskonsolidierung. Svenja Blume, Ortsb├╝rgermeisterin von Schulenburg: Schule & Bildung sowie Feuerschutz, Verkehr, Sicherheit & Ordnung, Arbeitskreis Feuerwehr und Lenkungsgruppe Grundschule Schulenburg. Rolf Kattenhorn (Vorsitzender der UWG): Schule & Bildung sowie Altstadtsanierungsbeirat. Dr. Christian M├Âller: Soziales, Sport & Ehrenamt, Bauangelegenheiten sowie AG Stadtentwicklung. Michael Wahl: Finanzen (Ausschussvorsitzender) und Lenkungsgruppe Pattenser Bad.
 
"Die politischen Herausforderungen der kommenden Jahre umfassen wichtige Themen nicht nur f├╝r Schulenburg, sondern f├╝r die gesamte Stadt Pattensen.", leitete Klaus Iffland die Diskussion ein. Insbesondere die finanziellen Engp├Ąsse - auch oder gerade wegen der Corona-Krise - werden einige Schwierigkeiten mit sich bringen. B├╝rgermeisterin Ramona Schumann sprach die Probleme der Stadt offen an und beantwortete zahlreiche Fragen der Anwesenden.

Schwerpunkte der Diskussion waren der Neubau der Grundschule Schulenburg nebst Kindertagesst├Ątte, die Stra├čenausbaubeitragssatzung (STRABS) sowie die Haushaltskonsolidierung und die Aufstellung eines Doppelhaushaltes f├╝r die Jahre 2021/22. Hierzu wird die UWG Ideen f├╝r Einsparma├čnahmen entwickeln und zu gegebener Zeit einbringen. "Wir stellen uns den politischen Herausforderungen und versuchen bestm├Âgliche L├Âsungen zu finden.", so die f├╝nf Ratsmitglieder der UWG. Sie brachten es auf den Punkt: "Wir wollen frei von Parteizw├Ąngen politisch handeln mit Blick auf das Gemeinwohl aller Stadtteile von Pattensen." Svenja Blume berichtete zudem von ihrer T├Ątigkeit als Ortsb├╝rgermeisterin: "Aufgrund der Corona-Krise darf ich zurzeit Gl├╝ckw├╝nsche leider nicht pers├Ânlich ├╝berbringen.", bedauerte sie. Dennoch bleibt Raum f├╝r pers├Ânliche Kommunikation, etwa per Telefon oder im Freien mit entsprechendem Abstand. Blume wies auch auf die kommende Ortsratssitzung am 31. August um 19 Uhr in der Grundschule Schulenburg hin.
 
Die UWG l├Ądt jeden ersten Montag im Monat zu einem offenen Abend ein, um mit den Mandatstr├Ągern aktuelle politische Themen anzusprechen und zu diskutieren. Beginn ist immer um 19.30 Uhr im Sch├╝tzenhaus des KKSV Schulenburg/Leine an der Adenser Stra├če 1 in Schulenburg. Der n├Ąchste Diskussionsabend findet unter coronakonformen Bedingungen am Montag, 7. September, statt.