Anzeige

Feuerwehr freut sich über LF20 für 395.000 Euro

Von links nach rechts: Stellvertretender Ortsbrandmeister Conny Hennig, Ortsbrandmeister Thorsten Heitmann, Bürgermeister Claus-Dieter Schacht-Gaida und Stadtbrandmeister Marc Wehrmann

Bild 1 von 12

Hemmingen. Heute Vormittag war es endlich soweit, das neue Löschgruppenfahrzeug LF20 wurde offiziell an die Ortsfeuerwehr Hemmingen Westerfeld übergeben..

"13 Monate wurde an dem neuen Fahrzeug gearbeitet und es ist das erste Fahrzeug dieser Art der Stadt Hemmingen", freut sich Bürgermeister Claus-Dieter Schacht Gaida, der unter anderem eine kleine Abordnung der Feuerwehr, Vertreter des Fachausschusses und der Fraktionen herzlich auf dem Rathausplatz begrüßte.

Ortsbrandmeister Thorsten Heitmann nahm den symbolischen Schlüssel entgegen und erzählte, dass der Bestellung des neuen LF20 fünf Jahre Planung vorausgegangen seien. Diese intensiven Planungen und der Fahrzeuggesamtpreis in Höhe von 395.000 Euro haben sich gelohnt, das neue LF20, das das 1995 in den Dienst gegangene LF16/12 ablöst, hat einiges an Besonderheiten vorzuweisen. Hierzu gehören unter anderem ein halbautomatisches Schaltgetriebe, vier Pressluftatmer im Mannschaftsraum, zwei kleine Wärmebildkameras für die Atemschutzgeräteträger,  tragbare Wasserwerfer, Elektrolüfter zur Einsatzstellenbelüftung, LED Umfeldbeleuchtung, Verkehrswarnanlage, pneumatischer Lichtsmast mit acht LED Scheinwerfern (auf sieben Meter ausfahrbar), Schlauchhaspel mit acht Schläuchen, Systemtrenner für den Trinkwasserschutz, Rückfahrkamera, Abbiegeassistent, Hygieneboard, Notstromaggregat, automatische Pumpendruckregelung und Pump & Rollb-Betrieb zur Wasserabgabe während des Fahrbetriebes.

Die Beladung ist schwerpunktmäßig auf die Brandbekämpfung sowie einfache technische Hilfeleistung ausgelegt. Sie beinhaltet unter anderem eine dreiteilige Schiebeleiter, Sprungrettungsgerät und elektrischen Lüfter.

"Ich freue mich sehr, über das neue Fahrzeug, würde mich aber noch mehr freuen, zeitnah den Grundstein für das neue Feuerwehrhaus legen zu können", erklärte Schacht-Gaida nach erfolgter Übergabe. Er hoffe, dass es bald soweit sei. Das neue LF20 wurde übrigens bereits am 8. April abgeholt und befindet sich seit dem 19. April im Einsatz.