Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tag der Ersten Hilfe am 12. September

Ronnenberg/Region.

Vielen Menschen ist unwohl bei dem Gedanken, Erste Hilfe leisten zu mĂŒssen. Sie haben Angst, etwas falsch zu machen.

„Dabei macht nur derjenige etwas falsch, der gar nichts tut“, betont Rolf Princk, Regionalausbildungsleiter der Johanniter in der Region Hannover. Die Ronnenberger Erste-Hilfe-Trainer vom Ortsverband Deister erfĂŒllen hier eine wichtige Aufgabe: Sie bringen Menschen das Einmaleins der lebensrettenden Maßnahmen bei. Der Tag der Ersten Hilfe am 12. September erinnert weltweit daran, dass jedes Kind und jeder Erwachsene im Notfall helfen kann. WĂ€hrend der laufenden Pandemie sind viele Menschen besorgt um ihre eigene Gesundheit. Aber wie kann jeder helfen, ohne sich unnötig zu gefĂ€hrden oder eine Ansteckung mit Covid-19 zu riskieren? „GrundsĂ€tzlich gilt: Einen Notruf abzusetzen und eine Unfallstelle abzusichern, ist das Minimum im Notfall“, sagt Erste-Hilfe-Experte Princk. Das gelte auch jetzt.

Das sollten Ersthelfer außerdem beachten:

· Ist der Verletzte an Corona erkrankt oder ist sich ein Ersthelfer hier unsicher, kann auf eine Beatmung verzichtet werden. Um das Risiko einer Tröpfcheninfektion zu minimieren, können Sie das Gesicht des Betroffenen mit einem Tuch oder KleidungsstĂŒck abdecken.

· Gehören Sie als Ersthelfer selbst zur Risikogruppe, sollten Sie andere Personen auffordern, Erste Hilfe zu leisten. Ist niemand in der NÀhe, versuchen Sie, so gut es geht, mit einem angemessenen Sicherheitsabstand zu helfen.

Die wichtigsten Handgriffe der Ersten Hilfe erlernen Interessierte am besten in einem Erste-Hilfe-Kurs. Die Johanniter raten, diese Kenntnisse regelmĂ€ĂŸig aufzufrischen, am besten alle zwei Jahre. Die Kurse der Johanniter dauern neun Stunden und kosten fĂŒr private Teilnehmer 52 Euro. Neben der Grundschulung gibt es auch Spezialkurse, beispielsweise „Erste Hilfe am Kind“.

Über diese Webseite lassen sich auch alle Kurse der Johanniter in der Region Hannover abfragen: www.johanniter.de/kurse/ oder unter der kostenfreien Hotline 0800-0019214.

Im Auftrag des Johanniter-Regionalverbands Niedersachsen Mitte schulen die Trainer vom Ortsverband Deister sowohl in Ronnenberg als auch regionsweit private Teilnehmende sowie Betriebshelfer. Diese Breitenausbildung ist die SpezialitÀt der Ronnenberger Johanniter. Im Jahr 2019 bildeten sie rund 20.200 Menschen in 1.290 Kursen aus. WÀhrend des corona-bedingten Lockdowns fielen 112 Kurse aus.

Weitere wichtige Informationen sowie ErklÀr-Videos zu verschiedenen Erste-Hilfe-Themen unter www.johanniter.de/corona-erste-hilfe.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden