Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wenn es in Laatzen Nacht wird, geht beim TSV Rethen die Sonne auf

Spieler des TSV, die gegen 20 Uhr begeistert unter Flutlicht auf den neuen Tennisplätzen trainieren.

Rethen.

Wenn sich mit dem Herbstbeginn die Blätter zu färben beginnen, die Tage wieder deutlich kürzer werden, neigt sich auch in den Laatzener Tennisvereinen die Freiluftsaison langsam dem Ende zu.

Mit dem Sonnenuntergang sind die Außenplätze wegen einbrechender Dunkelheit ab 19 Uhr nicht mehr zu bespielen. Deswegen findet das abendliche Training ab Oktober womöglich in der Tennishalle statt. Anders beim TSV Rethen, wo mit dem Neubau der unteren Tennisplätze im Mai eine LED-Flutlichtanlage installiert wurde, die bei Einbruch der Dämmerung noch einmal die Sonne über den neuen Plätzen aufgehen lässt. Die Kombination aus den auch Winterwetter-tauglichen Tennisplätzen mit der modernen Flutlichtanlage hat die 40-er Herrenmannschaft dazu bewogen, dieses Jahr das Wintertraining in der Halle zu stornieren und – wie die Fußballer – die gesamte Wintersaison an der frischen Luft zu trainieren. Gegen kaltes und dunkles Wetter hilft am Besten warme Kleidung und Licht.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden