Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zwischenbilanz zum Niedersachsenderby

Region.

Die Polizeidirektion Hannover hat eine grunds√§tzlich positive, vorl√§ufige Bilanz der Einsatzma√ünahmen bez√ľglich des Derbys zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig am Samstag in Hannover gezogen.

Das Derby zwischen den beiden Fu√üballmannschaften ist aus polizeilicher Sicht traditionell ein besonderes Ereignis. Die Durchf√ľhrung unter den Corona-Beschr√§nkungen machte es zu einem Novum, nicht zuletzt auf Grund des Umstandes, dass keine G√§stefans zugelassen waren.

Polizeiliche Maßnahmen waren zunächst schwerpunktmäßig im Hinblick auf die Einhaltung der Corona-Beschränkungen erforderlich. In Zusammenhang mit dem Feiern der Mannschaft durch eine Personengruppe im dreistelligen Bereich in Stadionnähe kam es neben der Nichteinhaltung der aktuellen Mindestabstandsregelungen auch zu Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz. Diese zogen polizeiliche Maßnahmen nach sich. Ein abschließendes Fazit zu dem Einsatz wird in den kommenden Tagen erfolgen.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden