Anzeige

Sibylle Weitkamp erhält die Verdienstmedaille

Sibylle Weitkamp (links) und die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck. Foto: Region Hannover / Claus Kirsch.

Laatzen. Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Sibylle Weitkamp in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Weitkamp engagiert sich seit vierzehn Jahren ehrenamtlich für die Kultur und die Frauen.

Anzeige

Seit vielen Jahren ist Weitkamp Mitglied des Deutschen Verbandes Frau und Kultur Gruppe Hannover. 2007 hat sie die Leitung der Gruppe übernommen und übt dieses Amt bis heute aus. Seitdem hat Frau Weitkamp die Angebote der Gruppe stetig erweitert und qualitativ erheblich gesteigert. Dabei legt sie viel Wert auf eine umfassende kulturelle Bildung und die Möglichkeit vielseitiger kreativer Betätigungen für Frauen. Die Gruppe bietet ein umfangreiches und anspruchsvolles Vierteljahresprogramm mit wöchentlich wechselnden Veranstaltungen in den Bereichen der Musik, Kunst und Kultur sowie der Allgemeinbildung an. Neben zahlreichen Kursen und Workshops werden auch Tagesfahrten zu Ausstellungen, historischen Stätten und anderen Orten durchgeführt sowie Lesungen und literarische Nachmittage angeboten. Zudem werden bei regelmäßigen Treffen und Begegnungen im Anschluss an Veranstaltungen die sozialen Kontakte der Teilnehmerinnen gestärkt und der Erfahrungs- und Gedankenaustausch intensiviert. Auch eine Mehrtagesfahrt wird jährlich durchgeführt. Durch Frau Weitkamps intensives und engagiertes Wirken hat sich die Zahl der Mitglieder auf derzeit 150 Personen erhöht. Die Gruppe ist heute eine der größten Gruppen innerhalb des Bundesverbandes. 2016 hat sie die jährlich stattfindende 2-tägige Bundestagung in Hannover mit 160 Teilnehmern aus allen Gruppen im Hotel Courtyard am Maschsee organisiert. Auch schreibt sie regelmäßig Beiträge in der Verbandszeitschrift „Frau und Kultur“.

2009 hat Sibylle Weitkamp die Wiederaufnahme der Gruppe in den Landesfrauenrat Niedersachsen e. V. vorbereitet und umgesetzt. Seitdem vertritt sie die Gruppe als stimmberechtigte Delegierte bei den Delegiertenversammlungen des Landesfrauenrates. Dort unterstützt sie die Netzwerkarbeit durch die Initiierung von und Beteiligung an zahlreichen Initiativen. So hat Frau Weitkamp sich insbesondere an der Initiative „frauenOrte Niedersachsen“ des Landesfrauenrates beteiligt und eigene Veranstaltungen und Fahrten zu besonderen Orten in Niedersachsen organisiert. Auch hat sie 2019 verschiedene Vorträge und Veranstaltungen zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ organisiert. Darüber hinaus bringt Frau Weitkamp sich in die Arbeit des Bundesvorstandes des Deutschen Verbandes Frau und Kultur ein. Seit 2008 nimmt sie die Funktion der Schriftführerin wahr.

Die über Jahrzehnte geleistete ehrenamtliche Arbeit findet mit der Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland die ihr gebührende Würdigung und Anerkennung.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden