Anzeige

32 Barsinghäuser werden feierlich geehrt

Barsinghausen. Insgesamt 32 Barsinghäuser werden am Freitag, 15. Oktober, im Rahmen einer Sondersitzung des Rates im Zechensaal von 19 Uhr an für ihr vielfältiges und langjähriges Engagement ausgezeichnet. „Um diesen Einsatz für Gemeinschaft zu würdigen, wird es nur einen Tagesordnungspunkt geben: die Verleihung von Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze und von Ehrenurkunden“, blickt Bürgermeister Henning Schünhof voraus.

Anzeige

Zudem werde es an diesem Abend auch – anders als bei den normalen Ratssitzungen – einen feierlichen Teil geben. „Da viele der Ehrenamtlichen bei ihrem Engagement oftmals nicht im Vordergrund stehen, wollen wir sie bei der Sondersitzung endlich einmal gebührend in den Mittelpunkt rücken“, so der Verwaltungschef weiter.

Dem Bürgermeister zufolge sind die Einsatzbereiche der Geehrten äußerst vielfältig. „Während sich einige der Geehrten wie beispielsweise Hans-Heinrich Rohde und Dietmar Schlosser jahrzehntelang in ihren Vereinen im Vorstand engagieren, haben andere wie etwa Dirk Lücke ihren Verein in anderer Weise geprägt und Woche für Woche die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen abgenommen“, skizziert Henning Schünhof die Leistungen. Oftmals habe sich das Engagement jedoch nicht auf einen Bereich oder einen Verein beschränkt, „viele derjenige, die jetzt ausgezeichnet werden sollen, sind wie Ingrid Wollenhaupt bei vielen Organisationen tragende Säulen“.

Doch auch das Engagement außerhalb von Vereinen und Verbänden werde am 15. Oktober ausgezeichnet, ergänzt Mark Tomaske aus dem Gremien- und Presseamt und verweist auf Klaus Danner und Peter Schwark sowie Roland John und Frank Neumeister. „Ohne den unermüdlichen Einsatz dieses Quartetts wären das Stadtfest und das Max-Turnier in den vergangenen Jahrzehnten nicht denkbar gewesen“, betont der Organisator der Feier. Außer den ehrenamtlich Engagierten werden bei der Sondersitzung auch zahlreiche Ratsmitglieder, die dem Gremium in der neuen Periode nicht angehören, für ihre Tätigkeit ausgezeichnet. „Viele der Abgeordneten haben aber nicht nur in diesem Gremium die Interessen der Stadt vertreten, sondern waren beispielsweise auch Aufsichtsratsmitglieder bei Eigengesellschaften oder kommunalen Beteiligungen“, sagt Mark Tomaske.

„Da wir aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr keine Sondersitzung des Rates durchführen konnten, freut es mich sehr, dass wir die Ehrungen jetzt endlich durchführen können“, fügt Bürgermeister Henning Schünhof an, zumal die Beschlüsse für die Verleihung der Ehrennadeln und Ehrenurkunden bereits vor Monaten gefasst worden seien.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden