Anzeige

Avacon und Sparkasse unterstützen die Kulturfabrik Krawatte – Sonntag startet das JAZZfrühstück

v.l.: Martin Wildhagen Stadtsparkasse Barsinghausen) ,Frank Glaubitz (Avacon), hinten: Friedrich Holtiegel und am Klavier Gerald Pursche.

Bild 1 von 2

Barsinghausen. Am Mittwoch, 3. November, hat die Kulturfabrik Krawatte großzügige Spenden von Avacon und der Sparkasse erhalten. Der Kulturverein investierte das Geld in seinen großen Saal und eine Veranstaltungsreihe, die ab Sonntag regelmäßig starten soll.

Anzeige

Avacon beteiligte sich mit 3.000 Euro an der Förderung der Einrichtung der Lichtgrundbeleuchtung des Saales. Frank Glaubitz, Kommunalreferent Avacon, überreichte das Geld. Durch die Lotterie „Sparen und gewinnen“ von der Sparkasse, erhielt die Kulturfabrik ebenfalls 3.000 Euro zur Unterstützung des JAZZfrühstücks. Das Geld wurde von Stadtsparkasse Barsinghausen vermittelt und von Martin Wildhagen überreicht.

„Wir bedanken uns vielmals bei Avacon und der Sparkasse, dass sie uns unterstützen“, freute sich Friedrich Holtiegel von der Krawatte, „Avacon hat schon im März angekündigt, die Ausstellungsbeleuchtung im Saal zu fördern.“ Laut Holtiegel sei der große Saal somit nahezu fertig. Frank Glaubitz lobte den Mut und die Hartnäckigkeit der ehrenamtlichen Krawatte Mitglieder und er hofft, dass die Barsinghäuser Bürger das Kulturzentrum annehmen werden. Zu verdanken sei der enorme Fortschritt auch den vielen Fördergeldern, aber auch der Unterstützung der Stadt Barsinghausen.

Das JAZZfrühstück startet nächsten Sonntag mit dem Auftritt des Aleksandra Lison Trio. „In entspannter Atmosphäre sollen alle Interessierten, über alle Altersgruppen hinweg, gemeinsam Musik hören, miteinander sprechen, mit den Musikern in Kontakt kommen und sich am Buffett erfreuen“, erklärte Gerald Pursche. Das JAZZfrühstück soll eine regelmäßige Veranstaltung werden. Geplant ist aktuell, dass jeden ersten Sonntag im Monat eine hochwertige Jazz-Band in die Kulturfabrik kommt. Die Veranstaltung wird kostenlos sein, um Spenden wird aber gebeten, um das Format am Leben zu halten. Beginn ist um 10 Uhr, bis ezwa 12 Uhr. Für die anstehenden Frühstücke soll die 2G-Regel (Genesen/Geimpft) gelten. „Wir möchten gerne Leben in das Haus bringen“, erklärte Wildhagen die Unterstützung der Veranstaltung, „Gerade das es ein generationsübergreifendes Konzept ist, freut uns.“

„Auch wenn wir heute das Geld mitgebracht haben, möchte ich mich bei ihnen bedanken“, so Frank Glaubitz abschließend, „Danke das sie Barsinghausen mit der Krawatte bereichern.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden