Anzeige

Schäferhund-Mischling beißt Spaziergänger

Gehrden. Am 13. Januar, gegen 11.30 Uhr, wurde eine Spaziergängerin auf einem Waldweg am Gehrdener Berg, unweit des Robert-Koch-Krankenhauses, durch den angeleinten Schäferhund-Mischling einer anderen Spaziergängerin in die linke Hand gebissen. Der Vorfall ereignete sich, als sich die beiden Frauen an einer Engstelle begegneten.

Anzeige

Bei der Begegnung der beiden Frauen bewegte sich der Hund plötzlich in Richtung der später verletzten Spaziergängerin und biss zu. Vor Ort wurden keine Personalien ausgetauscht, das Opfer wurde leicht verletzt und musste sich ärztlich behandeln lassen, anschließend erstattete es eine Strafanzeige. Ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet. Die unbekannte Hundehalterin (ca. 40 Jahre) befand sich in Begleitung einer weiteren, etwa gleichaltrigen Frau, die einen kleinen grau-weißen Hund mitführte.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 05108- 9228115 an die Polizeistation Gehrden oder unter 05109-517115 an das Polizeikommissariat Ronnenberg zu melden.

Anzeige
Anzeige