Anzeige

Rotary Club spendet 1.000 Euro an die Barsinghäuser Tafel

v.l.: Günter Gottschalk, Rüdiger Bax, Heidi Rogge, Reinhard Meier und Horst Schild.

Barsinghausen. Der Rotary Club Bad Nenndorf hat insgesamt 2.000 Euro an die Tafeln in Barsinghausen und Bad Nenndorf gespendet. Das Geld wurde zu gleichen Teilen aufgeteilt und soll den Tafeln helfen, die wachsenden Herausforderungen zu bewältigen.

Anzeige

In Barsinghausen wurde die Spende von Heidi Rogge (Tafel) und von Günter Gottschalk und Horst Schild vom Trägerverein AWO entgegengenommen. Überreicht wurde sie von den Rotariern Rüdiger Bax und Reinhard Meier. „Wir bedanken uns vielmals bei den Rotariern für die Spende. Es sind viele neue Bedürftige bei der Tafel, da wir nun auch immer mehr Flüchtlinge aus der Ukraine versorgen“, begrüßte Gottschalk die Anwesenden in der Tafel Barsinghausen. Auch Heidi Rogge weiß zu berichten, dass die Lage aktuell nicht leicht ist. Knapp 60 neue Bedarfsgemeinschaften hätten sich allein in der letzten Woche gemeldet. Hinter jeder Bedarfsgemeinschaft können eine Person, oder auch größere Familien stehen. Auch die laufenden Kosten muss die Tafel weiter aufbringen, um Kühlschränke, Klimaanlage, Transportfahrzeuge zu betreiben, um die Lebensmittel zu transportieren und zu lagern. „Normalerweise haben wir Energiekosten im Jahr von rund 5.000 Euro. Diese Kosten werden 2022 wohl gut 20 Prozent steigen“, erklärt Horst Schild.

Derzeit werde die Tafel gut von den Supermärkten mit Lebensmittelspenden versorgt. Wie der Bedarf sich mit weiteren Flüchtlingen, aber auch bei den aktuellen Kostensteigerungen bei der lokalen Bevölkerung entwickeln wird, ist derzeit unklar. „Wir nehmen diese Spende in diesen schwierigen Zeiten daher gerne an und können sie gut gebrauchen“, so Rogge.

Die Spende wurde durch die Rotary Mitglieder generiert, erklärt Rüdiger Bax, Gemeindienst Rotary Club. Reinhard Meier ergänzt, dass es bei der Sparkasse eine Aktion der Stiftungshilfe gab, welche Spenden an gemeinnützige Vereine verdoppelte. So wurden aus den 1.000 Euro schlagartig die 2.000 Euro. „Wir als Rotarier geben nicht nur Geld, sondern auch Wissen weiter und das weltweit. So bilden sich Verbindungen und wer sich kennt, der führt keine Kriege gegeneinander“, erklärt Bax. Dies sei gerade heutzutage wichtig.

Die Tafel benötigt nicht nur Lebensmittel- und Geldspenden, sondern auch tatkräftige Unterstützung. Rund 18 ehrenamtliche Helfer unterstützen an Ausgabetagen, weitere sind nötig, um den logistischen Aufwand zu bewältigen. „Gerne dürfen sich Interessierte bei mir melden, um uns als Ehrenamtlicher zu unterstützen und den Bedürftigen zu helfen“, so Heidi Rogge. Rogge ist unter 05105-83758, oder hp.rogge(at)t-online.de zu erreichen.

Kontoverbindung für Spenden:

AWO Barsinghausen Stadtsparkasse Barsinghausen

Konto: DE 87 2515 1270 0000 8440 76

BIC: NOLADE 21BAH

Stichwort Tafel

Anzeige
Anzeige