Anzeige

„Danke Schiri“ - Denise Hartmann erhält besondere Ehrung vom DFB

Denise Hartmann. Foto: Marko Haase.

Bild 1 von 2

Holtensen/Region. Frauen und Männer, die von morgens bis abends für ihr Hobby leben. Die in ihren Vereinen für Nachwuchs sorgen. Die sich gesellschaftlich einsetzen, etwa gegen Rassismus, Extremismus und Diskriminierung. Die sich sozial engagieren, zum Beispiel für Menschen mit Behinderungen. Zwölf Fußball-Unparteiische aus ganz Niedersachsen sind nun im Rahmen von „Danke Schiri“, der Gemeinschaftsaktion des DFB, seiner Landesverbände mit „Das Örtliche“, geehrt worden, weil sie sich seit Jahren und Jahrzehnten durch ihr außergewöhnliches Engagement für den Fußball und darüber hinaus hervorheben.

Anzeige

NFV-Präsident Günter Distelrath betonte in seinen Worten den enormen Stellenwert der Aufgabe der Unparteiischen: „Unsere Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter haben jedwede Unterstützung verdient; ohne sie ist kein Fußballsport möglich. Sie sind angetrieben von der Liebe zum Spiel und verdienen allen Applaus der Welt.“ Heiko Zander schloss sich in seinen Grußworten an: „Danke für Ihren Einsatz, Woche für Woche, Saison für Saison. Von Ihrem ehrenamtlichen Engagement profitiert der ganze Sport.“ Verbands-Obmann Bernd Domurat: „Ich gratuliere allen Preisträgerinnen und Preisträgern – mit Eurem großartigen Engagement seid Ihr in Euren Vereinen, Kreisen und Bezirken absolute Vorbilder und begeistert weitere Fußballerinnen und Fußballer für die Tätigkeit als Fußball-Unparteiische.“

Die Laudatoren stellten die Danke-Schiri-Gewinner an diesem Tag ins Rampenlicht – dort, wo Schiedsrichter ansonsten nicht so gerne stehen. Auch über Präsente vom DFB, NFV und der Heise-Gruppe freuten sich die Geehrten, darunter ein Aufenthalt mit Partner im Hotel Fuchsbachtal in Barsinghausen. Unter den Gewinnern ist auch Denise Hartmann aus Holtensen (SG Bredenbeck-Holtensen). Sie wurde über diese Ehre hinaus auch dazu auserkoren, zur zentralen Ehrungsveranstaltung des DFB im Mai nach Frankfurt am Main zu fahren, an der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter aus allen Fußball-Landesverbänden Deutschlands teilnehmen werden.

Anzeige
Anzeige