Anzeige

Versammlung der Bredenbecker Feuerwehr: Ehrungen für 190 Jahre Mitgliedschaft

Richard Harms, Jürgen Bliefert, Isolde Sutholz, Dirk Ostermeier, Steffen Schlonski, Manfred Auras und Ortsbrandmeister Sven Sachse.

Bild 1 von 3

Bredenbeck. Das Wetter war optimal, aber auch der Plan "B" der Feuerwehr Bredenbeck stand bereits für den traditionellen Maibock-Anstich felsenfest. Die geräumte Fahrzeughalle für bis zu 60 Gäste blieb aber eher "Spielplatz" für die Kinder, denn die Sonne meinte es gut mit den Kameraden in Bredenbeck. Corona-konform gab es dennoch einige Änderungen.

Anzeige

Statt einer Zapfanlage zogen die Bredenbecker Flaschenbier und weitere Getränke vor. Der Grill lief und sorgte für die weitere Verpflegung der gut 70 Teilnehmer. Doch nicht nur Essen und Trinken standen auf der Tagesordnung, sondern auch einige Ehrungen.

Manfred Auras ist bereits seit 50 Jahren Mitglied in der Ortsfeuerwehr Bredenbeck und wurde dafür ausgezeichnet. Bereits seit 40 Jahren ist Jürgen Bliefert dabei und über 25 Jahre Zugehörigkeit freuten sich Richard Harms, Dirk Ostermeier, Steffen Schlonski und Isolde Sutholz.

Einige Jubilare ließen es sich nehmen, ein paar Worte zu sagen und insbesondere den aktiven Feuerwehrleuten für ihren stetigen Einsatz für die Ortschaft und darüber hinaus zu danken. "Man kann das gar nicht hoch genug wertschätzen", war der einhellige Tenor. Der kräftige Applaus unterstrich die Aussage.

Aber nicht nur Essen und Reden standen auf dem Plan, auch Aktionen für die kleinen Gäste wurden arrangiert. Das sorgte bei dem potenziellen Nachwuchs für gute Laune und bei den Eltern und Großeltern für Entspannung. Als Michael Hirt und Sebastian Rinker dann noch einige technische Neuerungen wie modernste Abstütz-Technik im Fall eines Unfalls oder Sturmschadens demonstrierten, war auch fast der Höhepunkt des Nachmittags erzielt. Die Berichte über das noch in diesem Jahr auszuliefernde neue Feuerwehrfahrzeug erfreuten die Aktiven wie die Freunde der Feuerwehr sichtlich.

Ortsbrandmeister Sven Sachse zog ein positives Feedback: "Nach der langen Corona-Pause war das unser erster Auftritt - der war sehr gelungen und hervorragend von Michael Hirt organisiert", fand er lobende und dankende Worte für alle Mitwirkenden.

Anzeige
Anzeige