Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vorfreude: Im Sommer erhält Ortsfeuerwehr Everloh neues MLF-Löschfahrzeug

Die beförderten Mitglieder der aktiven Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Everloh, dahinter Ortsbrandmeister Stefan Seidel

Bild 1 von 9

Everloh.

Die Kleinsten sind die Eifrigsten: Dies berichtete die stellvertretende Ortsbrandmeister Anna-Lena Bier über die Everloher Kleinlöschmeistergruppe. Die zwölf Mädchen und acht Jungen trafen sich zu 62 Diensten im letzten Jahr. „Damit hängen die eifrigen Kleinlöschmeister die Jugendfeuerwehr und die aktive Wehr deutlich ab, auch wenn ihre Dienste nur 60 Minuten umfassen“, so Anna-Lena Bier. Trotzdem spricht die Zahl von 62 Dienststunden für sich mit einem erheblichen Arbeitsumfang für das Betreuerteam mit seinem Leiter Bernhard Westphal für die Kleinlöschmeistergruppe.

Ortsbrandmeister Stefan Seidel berichtete in seinem Jahresrückblick von zwölf Einsätzen für die Everloher Ortsfeuerwehr, darunter drei Brandeinsätze und sechs technische Hilfeleistungen. „Einer der größten Einsätze in der gesamten Geschichte der Everloher Wehr war Anfang November der Doppelhausbrand, der zwölf Bewohnern ihre Bleibe nahm“, sagte Seidel. Zugleich lobte er die vorbildliche Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte und besonders die vielfältige Unterstützung der betroffenen Personen mit spontanen Hilfsangeboten aus dem Ort. Seidel dankte ebenso den vielen stillen Helfern im Hintergrund, die regelmäßig die Ortsfeuerwehr unterstützen. „Sei es, dass sie einen heißen Kaffee am Einsatzort vorbeibringen oder auch ein Eis für die Kleinlöschmeister spendieren“, so Seidel. Stellvertretend für alle Helfer im Hintergrund überreichte der Ortsbrandmeister ein kleines Dankeschöngeschenk an Ruth Zieske und Gerhard Finger. Jugendfeuerwehrwart Sascha Harre zog eine starke Bilanz für die Arbeit in der Jugendfeuerwehr mit neun Jungen und fünf Mädchen. Die Jugendfeuerwehr Everloh beteiligt sich in den Sommerferien am Regionszeltlager in Neustadt a. Rbge., zu dem rund 1.500 Kinder und Jugendliche erwartet werden.

Ein großes Ereignis wirft bereits seine Schatten voraus: Im Sommer erhält die Ortsfeuerwehr Everloh einen neues Löschfahrzeug in der MLF-Klasse. Eine Abordnung war beim Hersteller und hat sich über den Aufbau des neuen Fahrzeuges informiert. „Auf das Fahrgestell mit Kabine werden jetzt die weiteren Aufbauten angebracht“, berichtete Stefan Seidel mit Vorfreude auf das neue Einsatzfahrzeug.

Regionsbrandabschnittsleiter Eberhard Schmidt überreichte Ehrennadeln und Urkunden für 40-jährige Verdienst im Feuerlöschwesen an Heiko Reverey und Armin Jeschonnek. Stadtbrandmeister Olaf Zieske beförderte Jan-Paul Langner, Ruben Lipohar und Gina Hoyer zum Feuerwehrmann, Svenja Jeschonnek zur Oberfeuerwehrfrau, Lisa-Marie Westphal zur Hauptfeuerwehrfrau, Sascha Harre zum Hauptlöschmeister, Anna-Lena Bier zur Oberlöschmeisterin und Holger Bruns zum Oberlöschmeister. Stadtbrandmeister Olaf Zieske stand bei der Jahreshauptversammlung seiner Heimatfeuerwehr selbst im Zeichen einer Beförderung. Eberhard Schmidt überreichte die Beförderungsurkunde zum 1. Hauptbrandmeister an Olaf Zieske.