Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Freundschaft über viele Jahre: Northener Feuerwehr freut sich auf Fahrt nach Urberg

Stadtbrandmeister Olaf Zieske überreicht die Beförderungsurkunden.

Bild 1 von 12

Northen.

Ein großes Paket mit Beförderungsurkunden hatte Gehrdens Stadtbrandmeister Olaf Zieske zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Northen mitgebracht. Befördert wurde Ortsbrandmeister Hartmut Volker zum Hauptlöschmeister, Alexander Ehlert zum Löschmeister, Robert Rothenburger zum Hauptfeuerwehrmann, Lena Kreye zur Oberfeuerwehrfrau und Tim Dahlke zum Oberfeuerwehrmann. Elf weitere Mitglieder der aktiven Einsatzabteilung wurden nach der erfolgreichen Teilnahme am Truppmannlehrgang zum Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau befördert.

Die Ortsfeuerwehr ist mit 67 aktiven Einsatzkräften, darunter 46 Männer und 21 Frauen, stark aufgestellt. Das Durchschnittsalter beträgt 36 Jahre. Mit 22 passiven Mitgliedern und zwei Ehrenmitgliedern, 144 fördernden Mitgliedern und 24 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr und der Kleinlöschmeistergruppe zählt die Northener Wehr insgesamt 257 Mitglieder. Im letzten Jahr rückte die Ortsfeuerwehr Northen zu acht Einsätzen und Alarmübungen aus. Die größten Einsätze waren der Brand am Gewerbeobjekt in Ditterke und der Dachstuhlbrand in Everloh. Ortsbrandmeister Hartmut Volker gab einen aktuellen Sachstandsbericht über die geplante Anschaffung eines Mittleren Löschfahrzeuges und eines zusätzlichen Mehrzweckfahrzeuges mit Schlauchbeladung für die Wehr. Das Fahrzeugkonzept hatte der Northener Feuerwehrchef kürzlich in der Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Brandschutz und Gefahrenabwehr vorgestellt.
Die Northener Feuerwehrmitglieder freuen sich jetzt auf ihren dreitägigen Besuch Ende Mai beim befreundeten Musikverein Urberg im Südschwarzwald. Die Fahrt nach Urberg gehört zu den geselligen und kameradschaftlichen Höhepunkten im Jahr 2017. Brandschutzabschnittsleiter Eberhard Schmidt überreichte Ehrenurkunden für 25-jährige Mitgliedschaft im aktiven Feuerwehrdienst an Diana Kortlang und Mark-Erich Volker sowie für stolze 50-jährige Mitgliedschaft an Helmut Kitta. Für 40-jährige fördernde Mitgliedschaft erhielt Friedel Kreitz als langjähriger Gastwirt im Wehrlokal Bergschänke eine Ehrenurkunde.