Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pfingsten im Kirchenkreis

Region.

Das Pfingstfest am Sonntag, 31. Mai, hat in diesem Jahr im Kirchenkreis Ronnenberg eine besondere Bedeutung. Nach den ersten Andachten seit Mitte Mai laden nun die Kapellen- und Kirchengemeinden flÀchendeckend zu Gottesdiensten ein. Zum Start nach der Corona-bedingten Pause bereiten sich die Gemeinden besonders vor.

Superintendentin Antje Marklein vergleicht die Vorbereitungen mit Geburtstagsvorbereitungen. „Das kann viel Freude machen. Gedanklich stelle ich mich auf die GĂ€ste ein: wer wird kommen, wie wird es ihnen gehen. Alle sollen sich willkommen fĂŒhlen. Geburtstagsvorbereitung kann aufregend sein: Wer weiß, ob sich alle vertragen? Und hoffentlich habe ich nichts vergessen. Geburtstagvorbereitung kann auch stressig sein: Ich möchte es allen recht machen, muss an so vieles denken“, sagt sie mit Blick auf die Bedeutung des Pfingstfestes. Schließlich: „Pfingsten feiern wir Geburtstag. Unsere Kirche hat Geburtstag. Und in diesem Jahr ist das besonders aufregend. So lange waren die Kirchen geschlossen. Jetzt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. KirchenvorstĂ€nde stellen sich auf die GĂ€ste ein. Hoffentlich haben sie nichts vergessen. Sie wollen es doch allen recht machen“, fĂŒgt sie hinzu.

In allen drei Regionen können sich die GĂ€ste auf besondere Gottesdienste freuen – zum Beispiel im Kirchengemeindeverband Ronnenberg, der die Orte rund um die Michaeliskirche in Ronnenberg, die Versöhnungskirche in Weetzen, die Johanneskirche in Empelde und die Kapellen in Linderte und Ihme-Roloven umfasst. „Wir laden um 14 Uhr ein zu Gottesdiensten in Empelde, Ronnenberg und Weetzen. In Empelde gibt es auch einen Kindergottesdienst um 14 Uhr. Und danach folgen jeweils um 15, 15.30, 16 und 16.30 Uhr kurze Freiluftandachten an diesen drei Orten und vor den Kapellen in Linderte und Ihme-Roloven. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch mit dem PKW können Menschen von Kirche zu Kapelle zur nĂ€chsten Kirche pilgern und ĂŒberall gemeinsam feiern. Wir freuen uns sehr darauf“, sagt Pastorin Rebecca BrĂŒckner aus Ronnenberg, die zusammen mit ihren Kollegen diesen besonderen Neustart plant.

Ebenfalls in der Region Ronnenberg lÀdt Pastor Friedhelm Harms um 10 und um 11 Uhr zu Gottesdiensten in der Johannes-der-TÀufer-Kirche in Wettbergen ein.

In der Region Gehrden-Wennigsen, zu denen die Kapellen rund um die Margarethengemeinde Gehrden gehören, die St. Agathenkirche in Leveste, die Kirchengemeinden Benthe und Lenthe mit den Kapellen Northen und Everloh, die Marien-Petri-Gemeinde Wennigsen und die Kirchengemeinde Holtensen-Bredenbeck, finden ebenfalls zu Pfingsten Gottesdienste statt.

In Gehrden ist um 11 Uhr ein Freiluft-Gottesdienst auf dem Sportplatz an der Langen Feldstraße geplant. Außerdem sind Feiern in den Kapellen in Ditterke (9.30 Uhr), in Lemmie (10.30 Uhr) in Redderse (11.30 Uhr) und in der St. Agathen-Kirche Leveste um 10.30 Uhr. Aufgrund der Enge in der Benther Kirche verlagert die Gemeinde den Pfingstgottesdienst auf die Wiese vor dem Gemeindehaus, Wallbrink 5. Beginn ist um 9.30 Uhr. Um 11 Uhr folgt dann ein Gottesdienst vor der Lenther Kirche zu den 10.000 Rittern. In Ditterke findet dagegen schon um 9.30 ein Pfingstgottesdienst mit Pastorin Spichale statt; um 10.30 feiert die St. Agathengemeinde in Leveste mit Karin Spichale das Pfingstfest.

Im Vorhof des Klosters Wennigsen werden im Gottesdienst ab 10.30 Uhr auch Taufen stattfinden. Und um 10 Uhr beginnt ein Gottesdienst am Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bredenbeck. Die Region Barsinghausen erweitert ebenfalls ihr Gottesdienstangebot zum Pfingstfest. Mit Taufen wird der Gottesdienst im Thomasgarten an der Thomaskirche in Hohenbostel gefeiert – Beginn ist um 10 Uhr.

Ebenfalls um 10 Uhr beginnt ein Open-Air-Gottesdienst im Hof der Familie von Rössing auf dem Rittergut in Stemmen.

Unter freiem Himmel treffen sich ebenfalls die Gemeinden in der Petrusgemeinde und im Innenhof des Klosters, jeweils um 10 Uhr. Im Klosterinnenhof spielt eine verkleinerte Jugendband, außerdem musizieren Gerald Pursche und Ole Magers. Um 10.45 Uhr in der Christuskirche Egestorf und um 14 Uhr im Kirchenhaus Nienstedt folgen weitere Feiern.

Pfingstmontag, 1. Juni, lĂ€dt dann die Mariengemeinde Barsinghausen zu einer weiteren Andacht unter freiem Himmel im Klosterinnenhof ein – Start ist um 10 Uhr.

FĂŒr die Gemeinden aus Kirchdorf und Langreder nimmt Pastorin Ute Kalmbach wieder Videoandachten auf, die unter www.kirche-kirchdorf-langreder.de zu Pfingsten zu sehen sind.

Die Kirchengemeinde Benthe feiert am Pfingstsonntag, 31. Mai, um 9.30 Uhr erstmalig wieder Gottesdienst. Er findet unter Einhaltung der SicherheitsabtÀnde vor dem Benther Gemeindehaus statt. Bei Regen findet der Gottesdienst im Gemeindehaus statt. Der Gottesdienst wird musikalisch begleitet und angeleitet von Melanie Schulze, die auch solistisch singen wird. Am E-Piano begleitet sie die Konzertpianistian Barbara Grzybek aus Northen. Die Predigt und Gottesdienstleitung liegt in den HÀnden von Pastor Martin Funke. An den darauffolgenden Gottesdienst-Sonntagen ist geplant, dass die Gottesdienste in der Winterkirche (Gemeindehaus) stattfinden.

Kirchenregion Barsinghausen startet an Pfingsten mit „digitalem Sommerkalender“. Zu Pfingsten laden die Gemeinden in der Kirchenregion Barsinghausen nicht nur zu ersten Festgottesdiensten unter freiem Himmel ein. Am Pfingstsonntag startet ein weiteres besonderes Angebot der Haupt- und Ehrenamtlichen aus der Region. „Da wir noch nicht wissen, wann die Gemeinde-hĂ€user öffnen können, starten wir Pfingsten unseren ‚digitalen Sommerkalender‘. An jedem Tag im Juni sind auf der Homepage des Kirchenkreises kleine Überraschungen zu sehen und zu hören“, sagt Pastor JĂŒrgen Holly. Unter anderem spielt die Jugendband „Die Band(e)“ aus Marien ein Lied, die Jugendlichen des Jungen Ensembles singen ein gemixtes Lied auf Video. Aus der Petrusgemeinde kommt ebenfalls ein musikalischer Beitrag. Von den Diakonen kommt eine Collage zu „Meine Kraftquellen“. „FĂŒr jeden Tag gibt es eine Überraschung oder eine Person, die etwas gestaltet - Musik, Bilder, Texte “, erklĂ€rt Pastorin Uta Junginger. „Toll ist, dass so viele Jugendliche und Ehrenamtliche mitwirken.“ Der digitale Sommerkalender startet am 31. Mai und ist unter der Adresse www.kirchenkreis-ronnenberg.de/sommerkalender abrufbar.

 

Alle Gemeinden weisen auf die Hygiene- und Abstandsregeln ein, die auch bei Gottesdiensten unter freiem Himmel gelten. Dazu gehört auch das Tragen einer Mund-Nase-Maske jedes Gastes.