Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

UPDATE: Lkw kracht in Stauende

Region.

Auf der Bundesautobahn 7 ist am Mittwochvormittag kurz nach 11 Uhr zwischen den Anschlussstellen Großburgwedel und Hannover-Nord ein Lastwagen mit hoher Geschwindigkeit in ein Stauende gekracht. Dabei ist ein 57-Jähriger leicht verletzt worden.

Gegen 11.10 Uhr fuhr nach bisherigen Erkenntnissen ein Sattelzug der Marke Renault auf dem mittleren Fahrstreifen in n√∂rdlicher Richtung, als dessen 57 Jahre alter Fahrer aufgrund eines nachfolgenden Lkw-√úberholverbots auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte. Dabei √ľbersah er das dort beginnende Stauende und fuhr auf. In der Folge wurden zwei weitere Sattelz√ľge, jeweils Typ MAN, ineinandergeschoben. Der 57 Jahre alte Fahrer des vordersten Lkw erlitt leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt. Da sich die Tr√ľmmer √ľber alle Fahrstreifen verteilten, kam es in n√∂rdlicher Fahrtrichtung zu Behinderungen. Wegen der Aufr√§umarbeiten und der Unfallaufnahme blieb der rechte Fahrstreifen mehrere Stunden gesperrt.

Der entstandene Sachschaden wurde auf 80.000 Euro geschätzt.