Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Corona: Zum jetzigen Zeitpunkt 310 Menschen in der Region infiziert

Bild 1 von 2

Region.

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2.612 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 2.190 Personen als genesen aufgefĂŒhrt. 112 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82,4 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 310 Menschen in der Region infiziert.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter                       Fallzahl Gesamt seit Ausbruch

0 - 9 Jahre                                63

10 - 19 Jahre                          127

20 - 29 Jahre                          431

30 - 39 Jahre                          427

40 - 49 Jahre                          435

50 - 59 Jahre                          483

60 - 69 Jahre                          224

70 - 79 Jahre                          158

80+ Jahre                               262

keine Angaben                           2

 

09.06.

10.06.

Barsinghausen

1

2

Burgdorf

4

5

Burgwedel

0

1

Garbsen

29

25

Gehrden

2

2

Hannover

157

159

Hemmingen

3

3

Isernhagen

8

9

Laatzen

14

14

Langenhagen

29

33

Lehrte

4

5

Neustadt

3

4

Pattensen

2

1

Ronnenberg

10

9

Seelze

21

22

Sehnde

1

0

Springe

0

1

Uetze

6

3

Wedemark

10

10

Wennigsen

1

1

Wunstorf

1

1

GESAMT

306

310

 

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 2612 nachweislich Infizierten):

MĂ€nner 48,9 Prozent

Frauen 48,2 Prozent

keine Angabe 2,9 Prozent

Derzeit werden in KrankenhĂ€usern in der Region Hannover 65 Patienten behandelt, die nachweislich oder mutmaßlich mit Corona infiziert sind. 13 befinden sich davon auf der Intensivstation.

Die Corona-Krise trifft Frauen besonders stark. Am morgigen Donnerstag hĂ€lt Frau Prof. Dr. Bettina Kohlrausch, Direktorin Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut der Hans-Böckler-Stiftung, hierzu im Ausschuss fĂŒr Wirtschaft und BeschĂ€ftigung einen Vortrag. Der Titel: „Die Corona-Krise trifft Frauen doppelt“. Die Region ĂŒbertrĂ€gt den Vortrag am 11. Juni ab circa 13.30 Uhr auf dem Youtube-Kanal der Region unter folgendem Link youtu.be/10VSLjS0VC4.