Anzeige

Waldstück bei ehemaliger Gaststätte brennt

Quelle: Feuerwehr Gehrden

Bild 1 von 2

Gehrden.

Spaziergänger bemerkten im Benther Berg eine erhebliche Rauchentwicklung und entdeckten kurz danach ein offenes Feuer als Ursache. Beim ersten Notruf gingen die Meldenden davon aus, sich in der Nähe der Waldschänke in Northen zu befinden.

Die Regionsleitstelle alarmierte um 16.34 Uhr die Ortsfeuerwehr Northen und die Schwerpunktfeuerwehr Gehrden. Als kurz danach die Feuerwehrfahrzeuge auf der Anfahrt waren, konnte aufgrund übermittelter GPS-Koordinaten ein Waldstück in Nähe der ehemaligen Gaststätte „Jägerheim“ an der Kreisstraße 249 zwischen Lenthe und Hannover-Badenstedt als Einsatzort genauer lokalisiert werden. Die Feuerwehr setzte sofort mehrere mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps ein, die das Feuer mit Wasser aus den Tanks von drei Löschfahrzeugen bekämpften. Zwischen zwei Bäumen brannte auf etwa zehn Quadratmetern bis zu vier Metern hoch aufgeschichtetes Totholz. Durch den einhergehenden Funkenflug hatte sich in einiger Entfernung bereits der trockene Waldboden entzündet. Schnell konnten die Einsatzkräfte den Waldbrand unter Kontrolle bringen. Anschließend wässerten sie den Waldboden ausgiebig und kontrollierten die Brandstelle mit Hilfe von Wärmebildkameras. Vorsichtshalber kontrollierte die Ortsfeuerwehr Northen abends die Brandstelle erneut, um ein Wiederaufflammen sicher ausschließen zu können.

Zur Brandursache liegen der Feuerwehr keine Erkenntnisse vor. Die Polizei hat vor Ort entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Die Ortsfeuerwehr Northen und der Löschzug der Schwerpunktfeuerwehr Gehrden waren insgesamt mit 34 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz.