Anzeige

Regiobus- Stellungnahme der AfD-Fraktion Gehrden

Gehrden.

Nun meldet sich auch die AfD-Fraktion aus Gehrden zu Wort. Auch sie m├Âchte ihren Standpunkt zur Regiobus-Ansiedlung klar machen. Es folgt die Stellungnahme der AfD-Fraktion Gehrden:

Gehrden vergisst die Gehrdener! Regiobus geh├Ârt abgelehnt.

Die AfD konsultiert: Vier Jahre Ratspolitik und der B├╝rger bleibt au├čen vor. Angetreten f├╝r B├╝rgern├Ąhe und Transparenz, mussten die AfD Rats-Neulinge feststellen, dass Politik nicht gleichzusetzen ist mit klaren Formulierungen und wirtschaftlichen Gedanken. Zu den Fakten: Die AfD Fraktion, sowie Gr├╝ne und CDU, stimmten einer Vorlage zu, welche Regiobus 30.000 Quadratmeter f├╝r ein Betriebsgel├Ąnde zugestanden haben. Leider wurde dann hinter verschlossenen T├╝ren aus 30.000 Quadratmetern 70.000 Quadratmeter und mehr - Leider wurde eine Zufahrtsstra├če zur Entlastung der Neubaugebiete nicht mehr Teil des Antrages. Leider durfte der Gehrdener Unternehmer nur noch Bittsteller werden und musste sich der Regiobus anbiedern, um ├╝berhaupt noch irgendwelche ad├Ąquaten Gewerbefl├Ąchen zu erhalten.

Alle diese Umst├Ąnde, sowie angebliche positive finanzielle Entwicklungen, die meist nur auf Vermutungen basieren, und wir k├Ânnen hier noch weitere Beispiele nennen - wie Schwimmb├Ąder die statt 300.000 Euro ├╝ber 1 Millionen EURO kosten - Grundschulen, die 2019 noch neun Millionen Euro kosten sollten, jetzt mit ├╝ber 19 Millionen Euro angesetzt werden - ein MCG, welches die 20 Millionen Euro Grenze l├Ąngst gesprengt hat. W├Ąrmed├Ąmmungen auf unbezahlbaren Standards. Stra├čensanierungen, die durch die Strabs den Gehrdener B├╝rger in finanzielle Notlagen bringen. Die Aufz├Ąhlung l├Ąsst sich noch um viele weitere Punkte erg├Ąnzen.

Diese Stadt, die lebens- und liebenswert ist, braucht eine nachhaltige und zukunftsorientierte Politik. Keine Industrie, die allein durch ihre Gr├Â├če schon eine viel zu starke Einflussnahme auf die Entwicklung der Stadt hat. Wir brauchen Gewerbetreibende, die auch Gewerbesteuer zahlen - wir brauchen eine ausgewogene Firmen-Landschaft und keine Mono-Industrie. Wir sind eine kleine Stadt, die ihren Charme nicht verlieren darf - wir sind die Gehrdener B├╝rger, die ├╝ber Generationen mit dieser Fehlentscheidung leben m├╝ssen und daher lehnt die Gehrdener AfD die Ansiedlung von Regiobus kompromisslos ab.

AfD-Fraktion Gehrden