Anzeige

Radwegerneuerung sorgt für PKW-Umleitung

Gehrden.

Die Stadt Ronnenberg beginnt voraussichtlich ab Donnerstag, dem 22. Oktober mit der Radwegerneuerung zwischen Ronnenberg und Gehrden.

Die Bauarbeiten beginnen auf Höhe der Biogasanlage und erstrecken sich zum Grundstück Nr. 15 A (Rittergut). Der Gesamtumfang der Arbeiten umfasst rund 200.000 Euro brutto. Das Bauvorhaben wird aus dem Bundesprogramm zum kommunalen Klimaschutz vom Projektträger Jülich (PTJ) aus Berlin gefördert. Die Ausbaustrecke beträgt insgesamt etwa 910 Meter. Die vorhandenen Betonplatten werden vollständig zurückgebaut. Anschließend wird die Radwegoberfläche in Asphaltbauweise wiederhergestellt. Die Arbeiten werden witterungsabhängig circa vier bis fünf Wochen dauern. Während der Bauarbeiten wird der gesamte Baubereich vollständig gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert. Davon ausgenommen ist der Busverkehr, der während der Bauzeit nicht umgeleitet wird.

Umleitungsbeschreibung:

Während der Bauzeit wird der Verkehr nördlich über die K232 (Gehrdener Damm) / B65 zur K233 (Benther Straße) umgeleitet. Entsprechende Hinweisschilder und Plantafeln sind zu beachten. Einschränkungen für die Anwohner werden seitens der ausführenden Firma rechtzeitig per Wurfsendung und/oder direkt mündlich vor Ort bekannt gegeben.

Die Anlieger werden zusätzlich durch die Stadt Ronnenberg per Postwurfsendung über die anstehenden Arbeiten informiert.

Ausführende Firma ist die EUROVIA Teerbau aus Hannover. Ansprechpartner für die Baumaßnahme seitens der Stadt Ronnenberg ist Herr Heidenreich vom Team Technische Infrastruktur (0511/4600-314).

Weitere Informationen zu aktuellen Baumaßnahmen im Stadtgebiet finden Sie auch unter: www.ronnenberg.de/bauen-stadtentwicklung/aktuelle-baumassnahmen/strassen-und-kanalbau/