Anzeige

Parkplatz-Chaos in der Hornstraße

Symbolfoto

Gehrden.

Im Bereich Hornstraße ist es nun per Verkehrsschild so geregelt, dass man sein Fahrzeug halb auf dem Bürgersteig, halb auf der Straße parken kann. Noch immer sind allerdings Parkmarkierungen in weiß auf dem Bürgersteig, die die alte Regelung signalisieren. Einige Fahrzeuge erhielten bereits Strafzettel, obwohl die Parkplatzsituation vor Ort nicht eindeutig ist. Nun reagiert die Stadt und erklärt die Situation.

„In dem Teilstück der Hornstraße (Fahrtrichtung Große Bergstraße) durfte bisher auf den markierten Flächen des Gehwegs vollständig mit dem Kfz geparkt werden“, erklärt Frank Born, Pressesprecher Stadt Gehrden, „Um den zur Verfügung stehenden Bereich für die Nutzer des Gehwegs zu verbreitern, wurde in Absprache und mit Anordnung der Region Hannover als zuständige Straßenverkehrsbehörde auf halbseitiges Gehweg-Parken umgestellt. Leider sind die alten Markierungen auf dem Gehweg nicht zeitgleich „übermalt“ bzw. an die neue Regelung angepasst worden. Der städtische Bauhof hat bereits spezielle Farbe bestellt und wird in Kürze die Entfernung der alten Markierungen vornehmen. Verwarnungsgeldverfahren, die sich darauf beziehen, dass nicht den angebrachten Verkehrszeichen entsprechend halbseitig geparkt worden ist, werden zurückgenommen und eingestellt, da durch die alte Markierung die neue und geltende Regelung bislang nicht eindeutig zu erkennen ist.“