Anzeige
Anzeige
Anzeige

Feuerwehr rettet zwei Erdkröten aus misslicher Lage

Foto: Feuerwehr Gehrden/R. Kunze

Bild 1 von 3

Gehrden. Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Beethovenring bemerkte am heutigen Mittwoch (21. Juli) gegen 13.17 Uhr zwei Frösche in einem zum Keller führenden tiefen Lichtschacht. Da dieser von einem Gitter verschlossen war, konnte der Mann die offenbar hilflosen Lurche nicht erreichen. Er informierte die Hausverwaltung, die dann die Feuerwehr zur Hilfe rief. .

Die Gehrdener Feuerwehrleute entfernten zunächst das Gitter mit Hilfe von Werkzeug und konnten dann die beiden Tiere aus der Tiefe befreien. Offensichtlich handelte es sich bei den Amphibien um Erdkröten, die wissenschaftlich „Bufo bufo“ heißen. Was die beiden feuchtliebenden Schattenwesen in den schwer zugänglichen Lichtschacht verschlagen hatte, ist nicht bekannt. Die Einsatzkräfte transportierten die beiden plumpen Gesellen in einer Kunststoffbox zu einem kleinen Teich und entließen „Bufo“ und „Bufo“ dort in die Freiheit.

Die Schwerpunktfeuerwehr Gehrden war mit drei Einsatzkräften und einem Fahrzeug im Einsatz.