Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ortsfeuerwehr Ditterke musste verschiedene Einsatzsituationen meistern

Bild 1 von 2

Ditterke.

Ein Gro√übrand in der Tischlerei an der Bundesstra√üe 65, ein Heckenbrand in der Ortslage, Schwelbrand in der Heizungsanlage der AWO-Residenz in Gehrden, zwei Verkehrsunf√§lle, Gasaustritt am Steintor in Gehrden, eine technische Hilfeleistung mit Beseitigung einer Dieselspur und zwei ausgel√∂ste Brandmeldeanlagen im Klinikum Robert Koch stehen in der Einsatzstatistik 2016 f√ľr die Ortsfeuerwehr Ditterke. Die verschiedenen Einsatzsituationen zeigen auch auf, welchen anspruchsvollen Herausforderungen sich die aktiven Einsatzkr√§fte der Ortsfeuerwehr Ditterke stellen mussten.

Ortsbrandmeister Achim Flohr f√ľhrte dazu auch die Lehrgangsbesuche f√ľr Truppm√§nner, Atemschutzger√§tetr√§ger, Maschinisten und eine Truppf√ľhrerausbildung sowie die monatlichen √úbungen auf, mit denen sich die aktiven Feuerwehrmitglieder auf die Anforderungen im Einsatz vorbereiten. Daneben ist die Ortsfeuerwehr Ditterke ein verl√§sslicher Partner, wenn es um gesellige Begegnungen in der Dorfgemeinschaft geht.
Stadtbrandmeister Olaf Zieske bef√∂rderte Thorsten Fritschen zum Ersten Hauptl√∂schmeister, Peter Hartmann zum Hauptfeuerwehrmann, J√∂rg Mischke zum Oberfeuerwehrmann und Dominic Barby zum Feuerwehrmann. Ortsbrandmeister Achim Flohr stand diesmal selbst im Mittelpunkt einer Ehrung. F√ľr vierzigj√§hrige aktive Mitgliedschaft wurde Achim Flohr mit dem Nieders√§chsischen Feuerwehrehrenzeichen ausgezeichnet. Der Ortsfeuerwehr Ditterke geh√∂ren derzeit neunzehn aktive Mitglieder, 25 passive Mitglieder und 61 f√∂rdernde Mitglieder an.