Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

DLRG hebt die Beiträge an

Marie (rechts) und Sofie Bromberger (links) wurden von Kai Stahn für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Bild 1 von 6

Gehrden.

Auf der Jahreshauptversammlung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Gehrden entschieden die Mitglieder über eine Anhebung der Jahresmitgliedsbeiträge ab nächstem Jahr. „Aufgrund steigender Beitragsanteile für den DLRG-Bezirk Hannover-Land und steigenden Ausbildungs- und Verwaltungskosten führt leider kein Weg drumherum“, sagte Kai Stahn, erster Vorsitzender der DLRG Gehrden. Die anwesenden Mitglieder waren sich allerdings einig und entschieden für die Erhöhung des Beitrags. Ab 2020 zahlen Kinder nun 35, statt wie bisher 30 Euro. Für Erwachsene Mitglieder steigt des Beitrag von 40 auf 50 Euro und für Familien von 80 auf 100 Euro.

Auch sonst kam es bei der Jahreshauptversammlung zu zahlreichen Abstimmungen: Insgesamt wurden 16 Wahlen durchgeführt, darunter die des gesamten Vorstands. Zu großen Umstellungen kommt es bei der DLRG Gehrden allerdings nicht. Der bisherige erste Vorsitzende Kai Stahn wurde von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Uwe Fischer, der in den vergangen drei Jahren das Amt des zweiten Vorsitzenden innehatte konnte sich ebenfalls über eine Wiederwahl freuen. Beide werden außerdem das Amt der technischen Leiter im Bereich Ausbildung (Kai Stahn) und Einsatz (Uwe Fischer) für die kommenden drei Jahre übernehmen. Schatzmeister ist erneut Roland Einbrodt. Die Wahl des Leiters der Öffentlichkeitsarbeit wurde verschoben.
Obwohl das wöchentliche Training der Ortsgruppe im letzten halben Jahren aufgrund der Sanierung des Sportbeckens im Delfi-Bad ausfallen musste, war die DLRG nicht untätig. Bei den Bezirksmeisterschaften am 27. Januar konnten die Kameraden aus Gehrden insgesamt sechs erste Plätze holen. Unter anderem siegte vier Einzelschwimmer sowie die Mannschaft der Altersklasse 13/14 und die AK 140 (Gesamtalter) weiblich. Auch beim Wachdienst im Delfi-Bad in der Sommersaison waren die Kameraden fleißig: Insgesamt wurden 533,75 Wachstunden absolviert. Auch an Freigewässern wie dem Hufeisensee in Isernhagen und dem Steinhuder Meer leistete die DLRG Gehrden Wacht in insgesamt 115,5 Stunden.

Grund zur Freude gab es bei der Jahreshauptversammlung bei den Ehrungen. Zwar waren von den 22 zu Ehrenden nur sechs anwesend, die entfallenen Ehrungen sollen aber nachgeholt werden. Marie und Sofie Bromberger wurden beide für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt. Marina Jansen erhielt eine Urkunde für 40 Jahre und Wolfgang Sedlmayr für 50 Jahre Mitgliedschaft. Die Ehrungen von Ute Meffert und Helmut Meffert wurden besonders hervorgehoben. Ute Meffert erhielt von Kai Stahn das Verdienstzeichen in Bronze, Helmut Meffert wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Insgesamt zählt die DLRG Gehrden 510 Mitglieder. Rund zwei Drittel davon sind 18 Jahre  alt und jünger.

Bis zum Sommer soll das wöchentliche Training im Delfi-Bad wieder aufgenommen werden. Kai Stahn wünschte sich einen Wiedereinstieg ab Ende Februar. Dann sollen auch die Vereinsmeisterschaften für das Jahr 2019 nachgeholt werden.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden