Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das Wasserspiel soll (doch) kommen

Gehrden.

Die Gehrdener Ratsgruppe Gr√ľne/Linke wollen, dass das geplante Wasserspiel in der Fu√üg√§ngerzone umgesetzt wird. "Dank der zus√§tzlichen finanziellen Mittel aus der St√§dtebauf√∂rderung kann diese Planung jetzt realisiert werden", hei√üt es in dem Antrag.

Zun√§chst wurde das Wasserspiel aus finanziellen Gr√ľnden verschoben. "Durch die von der Landesregierung zugesagten Mittel von circs 500.000 Euro kann die geplante Investition des Wasserspiels erfolgen. Die notwendigen, baulichen Voraussetzungen sind bereits vorhanden", erkl√§rte die Gruppe.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden