Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geheime Höhle wurde auf Vordermann gebracht

Kinder und Eltern sind sich einig, die Verschmutzung muss ein Ende haben

Leveste.

Ein Traum für Kinder: die „geheime grüne Höhle“ an der Spielfläche. Diese wird leider oft zweckentfremdet. An der Spielfläche beim Regenrückhaltebecken in Leveste werden die Kinder nicht nur zu Fußballern, sondern auch zu Feuerwehrmännern, Polizisten, Ärzten, natürlich Bauern – was auch immer: hier wird tüchtig gespielt!

Die „geheime grüne Höhle“ ist meist das Hauptquartier. Leider haben die Kinder dort schon oft unschöne Entdeckungen gemacht. Kaputt geschlagene Flaschen, aber auch heile, die noch mit Alkohol gefüllt waren, von den Hundehaufen gar nicht zu reden. Am vergangenen Montag war es wieder einmal soweit: Ein mit Hundekot beschmierter Tisch, ganz viele Scherben und sonstiger Müll haben das Spielen unmöglich gemacht.

Die Eltern haben mit schnell herbeigeholten Handschuhen und Wasser „klar Schiff“ gemacht, aber die Kinder waren trotzdem empört: „Das soll nicht wieder sein, was können wir denn da machen?“ Gemeinsam wurde überlegt: auf die Lauer legen, Stolperfallen aufbauen oder vielleicht doch die Polizei um Hilfe bitten? Letztendlich haben sich alle darauf geeinigt, einfach auf das Problem aufmerksam zu machen.

Entscheidung getroffen, verabredet, Sachen gepackt, losgelaufen: mit Flatterband und Schildern ausgerüstet sind alle am folgenden Nachmittag gemeinsam zur Höhle marschiert. Hier wurden die letzten Zigarettenkippen aufgeklaubt und die Höhle mit Flatterband umwickelt. Damit alle wissen warum, wurde das Schild gut sichtbar angebunden.

„Jeder darf hier sitzen und den von den Levester Senioren eingerichteten schönen Platz genießen“, so Ortsbürgermeister Michael Passior, „aber alle sollen auch dazu beitragen, dass für die Kinder im Dorf keine Gefahren beim Spielen entstehen.“

Und für alle, die dabei waren, gab es hinterher ein Eis…


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden