Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Erste Hilfe bei kindlichen Notfällen

Laatzen.

"Kinder sind keine kleinen Erwachsenen" ist eine Grundregel in der Medizin. Dies gilt nicht nur für ihr Denken, Fühlen und ihre körperliche Leistungsfähigkeit. Bei Kindern gibt es auch medizinische Besonderheiten: Akute Krankheiten, die nur in diesem Alter auftreten oder bestimmte Verletzungen, die gerade Kindern häufig passieren. Die medizinische Forschung hat außerdem nachgewiesen, dass in jeder Notfallsituation wie zum Beispiel Störungen der Atmung, Versorgung von Verletzungen, Vorgehensweise bei Vergiftungen und Verbrennungen, bei Fieberkrämpfen und andere, die ersten Minuten für das Überleben und die Lebensqualität nach überstandener Notfallsituation entscheidend sind. Deshalb ist in diesen ersten Minuten das richtige und umsichtige Handeln sehr wichtig.

Die Stadt Laatzen lädt zu diesem kostenfreien Vortrag am Mittwoch, 8. Februar von 18 bis 20 Uhr, ins Stadthaus, Mehrzweckraum I, Marktplatz 2, in Laatzen ein. Anmeldungen nimmt Maria Jakob unter der Telefonnummer: 0511 8205-5408 oder unter E-Mail: maria.jakob@laatzen.de und familienservicebuero@laatzen.de bis zum 5. Februar entgegen. Referent ist Krankenpfleger und Lehrer für Medizinalfachberufe Christian Feder.