Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diakoniemesse findet im Brigittenstift statt

In diesem Jahr ist das Altenzentrum Brigittenstift Gastgeber der Diakoniemesse.

Barsinghausen.

Zweimal fand die Diakoniemesse Barsinghausen im Marienstift statt – in diesem Jahr nun ist die Veranstaltung am Freitag, 17. März, von 15 bis 18 Uhr zu Gast im Altenzentrum Brigittenstift im Baltenweg 3.

Das Format der Veranstaltung hat sich bewährt: Auf der Diakoniemesse präsentieren sich verschiedene Angebote, darunter auch einige in Trägerschaft des Vereins für Gemeindediakonie Barsinghausen. Die Messe wird um 15 Uhr durch die Vorstandsvorsitzende des Evangelischen Hilfsvereins, Dr. Susanne Schott-Lemmer, eröffnet. Danach folgt ein Grußwort von Superintendentin Antje Marklein. Anschließend können die verschiedenen Stände der diakonischen Angebote besucht und Gespräche geführt werden. Es wird Kaffee und Kuchen serviert.

Um 16 Uhr beginnt dann ein Vortrag mit Dr. Rainer Prönneke, Chefarzt der Inneren Klinik der Ev.-luth. Diakonissenanstalt Marienstift Braunschweig. Er ist Palliativmediziner und begleitet somit Menschen in der letzten Phase ihres Lebens. „Sterben heute – viel einfacher als früher?“ fragt Rainer Prönneke und stellt – mit Blick auf die Geschichte – vor, wie sich der Umgang mit Tod und Sterben auf dem Hintergrund von medizinischen Entwicklungen verändert hat.

Die Veranstaltung klingt gegen 18 Uhr aus mit einem Abschlusssegen vom Vorsitzenden des Aufsichtsrates des Vereins fĂĽr Gemeindediakonie Barsinghausen, Pastor Friedhelm Feldkamp von der Dachstiftung Diakonie.

Die Diakoniemesse ist offen für alle Interessierten, die sich über die Angebote der Diakonie Barsinghausen informieren oder die den Vortrag hören möchten. Der Eintritt ist frei.