Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Jung trifft Alt: Marienkäfer besuchen Senioren im Brigittenstift

Ohne Berührungsangst: Die monatlichen Treffen bringen die Senioren und Kinder beim Singen, spielen und Basteln näher zusammen.

Bild 1 von 12

Barsinghausen.

Der letzte Freitag im Monat ist für die Kleinen des Kindergartens Marienkäfer und die Bewohner des Altenzentrums Brigittenstift ein ganz besonderer Tag: Sie treffen sich und singen, spielen und basteln miteinander. Heute kamen erstmals die jüngsten Marienkäfer ins Brigittenstift. „Unsere großen Kinder sind fast alle krank“, berichtete Kita-Leiterin Waltraud Papenburg. Zur Begrüßung wurden mehrere Lieder gesungen, dann wurde gespielt: „Mensch ärgere dich nicht“, „Memory“ und viele weitere Spiele hatte das Kita-Team mitgebracht.Innerhalb kurzer Zeit saßen die Senioren und Kinder in Gruppen zusammen und würfelten, balancierten Gegenstände und rätselten um die Wette. „Wir kommen seit September regelmäßig ins Brigittenstift und die Kinder freuen sich sehr auf die Besuche“, berichtete Waltraud Papenburg. Ihr ist es wichtig, dass die Kinder keine Berührungsängste haben. „Wir bereiten die Besuche im Kindergarten vor und erklären den Kindern, wie sich die Menschen im Laufe ihres Lebens verändern“, so Papenburg. Auch die Senioren haben ihren Spaß beim Kinderbesuch. „Unsere Bewohner warten schon immer ganz aufgeregt auf die Kleinen“, berichtete Christine Roch, Leitung Soziale Begleitung. Vielleicht wird es auch einmal einen Gegenbesuch der Senioren geben. „Vielleicht können Sie ja an unserem Sommerfest teilnehmen, eine Einladung gibt es auf jeden Fall“, sagte Waltraud Papenburg.