Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Modellprojekt „Ampelmenschen“ als Zeichen für Vielfalt

Bild 1 von 3

Region.

Die Landeshauptstadt Hannover installiert am Donnerstag, 28. Mai, anlässlich des kurz darauffolgenden Christopher Street Days am 31. Mai an vier ausgewählten Ampeln in der Innenstadt in den grünen Fußgängersignalgebern neue Signalgeberscheiben mit unterschiedlichen Paaren von Ampelmenschen (Mann und Frau, Frau und Frau sowie Mann und Mann).

Mit diesem Modellprojekt soll ein Zeichen für eine offene Stadt und ein wichtiges Signal für ein vielfältiges Miteinander gesetzt werden. Die Umsetzung geht auf einen Beschluss des Verwaltungsausschusses vom 13. Februar zurück. Die Maßnahme ist für den dauerhaften Betrieb gedacht. Im Einzelnen handelt es sich dabei um die Ampeln an den Kreuzungen Ernst-August-Platz/Kurt-Schumacher-Straße, Karmarschstraße/Marktstraße und Georgstraße/Baringstraße sowie um die Ampel zur Querung des Steintorplatzes in Verlängerung der Langen Laube.

Es werden nur die grünen Signalbilder ausgetauscht, um die verkehrsrechtliche Bedeutung der roten Signalgeber nicht in Frage zu stellen.