Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zwei neue Bäume für den Friedhof

v.l.: Pastor Christian Hüttmann, Elisabeth Neef und Ernst-Heinrich Kreimeyer

Jeinsen.

Nachdem der Bürgerverein Jeinsen vor kurzem eine neue Bank für den Kirchhof gespendet hat, kann sich das Kirchspiel Jeinsen nun über eine weitere Spende des Bürgervereins freuen. Der Friedhof Ohrberg erhält im Herbst zwei neue Bäume. Dies hat der Vorstand des Bürgervereins einstimmig beschlossen.

Ausgesucht hat sich der Kirchenvorstand zwei Apfeldornbäume, die zusammen rund 700 Euro kosten werden. Pastor Christian Hüttmann und Ernst-Heinrich Kreimeyer, der für die Gestaltung des Friedhofes zuständig ist, zeigten sich hocherfreut über die erneute Spende des Bürgervereins. Der Friedhof, der inzwischen über kleinere Freiflächen verfügt, soll nach und nach „parkähnlich“ gestaltet werden, so Pastor Hüttmann. Ernst-Heinrich Kreimeyer hat die beiden Bäume direkt neben der kleinen Blühfläche eingeplant. Elisabeth Neef vom Vorstand des Bürgervereins und Pastor Hüttmann stehen mit den Fotos auf den beiden künftigen Standorten der beiden Bäume (siehe Foto). Die Gesamtkosten dieser Maßnahme werden wieder aus den Mitgliedsbeiträgen und aus Spendenmitteln des Bürgervereins finanziert. Der Vorstand des Bürgervereins unterstützt die Maßnahmen des Kirchenvorstandes und der Vereine im Dorf immer wieder gern, schließlich war das einer der Hauptgründe zur Gründung des Bürgervereins, so der Pressesprecher des Bürgervereins, Dieter Alm, abschließend. „In die Natur investieren, heißt in die Zukunft investieren“, so Kreimeyer.