Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Volksbegehren sammelt auf Markt Unterschriften

Gehrden.

Bienen, Schmetterlinge, duftende Blumenwiesen und blühende Bäume sind nicht nur schön anzusehen – Artenvielfalt und intakte Ökosysteme sind die Grundlage unseres Lebens. Sie sorgen für saubere Luft, gesunde Ernährung und viele Rohstoffe, die wir zum Wirtschaften benötigen. Viele Arten in Niedersachsen sind gefährdet oder vom Aussterben bedroht: Insekten genauso wie Wirbeltiere und heimische Wildpflanzen.

"Es ist Zeit zu handeln. Damit wir bedrohte Tier- und Pflanzenarten besser schützen können, braucht es ein neues niedersächsisches Naturschutzgesetz. Deshalb starten wir – ein Bündnis aus über 130 Organisationen – das Volksbegehren Artenvielfalt", erklären Heinz Strassmann und Gisela Wicke. In Gehrden sammeln Naturschutzbund und Grüne Unterschriften zum Volksbegehren Artenvielfalt.

Gisela Wicke vom Naturschutzbund und Heinz Strassmann von den Grünen sind am Donnerstag von 10 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt und am Sonnabend von 10 bis 12 Uhr auf dem Bauernmarkt.