Anzeige

Stadtradeln 2020: Barsinghausen steigerte sich enorm

Barsinghausen.

Beim diesjährigen Stadtradeln haben die Barsinghäuser ein weit besseres Ergebnis erzielt als 2019: In der Endabrechnung belegt Barsinghausen mit den gefahrenen 91.910 Kilometern – weit mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr - den 8. Platz von 21 Regionskommunen, das ist eine Steigerung um sieben Plätze. Die 2,77 Kilometer pro Einwohner bedeuten Rang zehn im Ranking nach Platz 16 im Vorjahr. 14 t CO2 wurden eingespart.

Mehr als doppelt so viele Radler – 316 - haben in 29 Teams zu diesem sehr guten Ergebnis beigetragen. Dafür bedankt sich die örtliche Koordinatorin Heidrun Bartz bei allen Teilnehmern. Besonders erfreulich ist die erstmalige Teilnahme von Teams des Hannah-Arendt-Gymnasiums mit insgesamt mehr als 50 Radlern. Daneben starteten bewährte Teams wie unter anderem die Basche Trias mit über 10.000 Kilometern, die RadPfarrgemeinde, die Stadtverwaltung, Astrid-Lindgren Kiga and Friends, der Kneipp Verein und der RV Victoria Stemmen.  Neu dabei war die FFW Hohenbostel, die gleich über 5.000 Kilometer beisteuerte. Auch neun von 39 Ratsmitgliedern waren dabei und außerdem viele private Gruppen. Erwähnenswert ist auch das Ergebnis der Langdistanz Fahrer, die in den drei Wochen 1.645 Kilometer pro Person zurücklegten.