Anzeige

Neue Station erweitert Walderlebnispfad

v.l.: Dieter Hiller, Revierförster, Amirah Adam, Tourismus-Service, Constantin von Waldthausen Betriebsleiter der Klosterforsten, Arthur Fechner, Verein Wasserräder. Foto: A. Adam

Wennigsen.

Die Klosterforsten und der Tourismus-Service der Gemeinde Wennigsen haben am Montag, 20. Juli, die neue Station ‚ÄěHolznutzung‚Äú im Rahmen des Walderlebnispfads in Wennigsen im Bereich der Klosterforsten eingeweiht und er√∂ffnet.

Auf einer Strecke von zweieinhalb Kilometern zwischen dem Wanderparkplatz Waldkater und den Wasserr√§dern bieten nun acht Stationen ein interaktives Naturerlebnis f√ľr Kinder und Erwachsene. Wald, Wild und Natur kann man hier vielseitig entdecken. Die erste Station bietet Erkundungen rund um Holz und Schall, danach kann man anhand einer Baumscheibe die Jahresringe und somit das Alter eines Baumes bestimmen. In farbenfrohen Bildern sind an der dritten Station die Waldschichten von der Wurzel bis zur Krone gezeichnet, danach folgt eine Greifvogel-Ratestation. Baumarten und Wildspuren k√∂nnen an der Wegstrecke entdeckt und erraten werden. Am Blanketeich geht es um die Welt der Pilze und man kann mit den Spr√ľngen verschiedener Tiere wetteifern. Die neue Station erg√§nzt nun das Waldwissen: Mit dem Thema ‚ÄěHolznutzung‚Äú k√∂nnen sich ab sofort Kinder spielerisch an einer Waldkommode und an einem H√§ngebett besch√§ftigen. In der Kommode finden sich Bilder von der Papierherstellung bis zum M√∂belbau und man kann erraten, wo Holz noch als Werkstoff n√ľtzlich ist. Das Waldbett l√§dt zu einem Blick von ganz unten bis in die Baumkronen ein. Die neue achte Station befindet sich direkt an den Wasserr√§dern im Deister und wurde von den Klosterforsten und dem Tourismus-Service Wennigsen in Kooperation entwickelt.

Auch diese interaktive Station wurde im Rahmen des Projekts ‚ÄěWalderlebnispfad‚Äú von der Region Hannover teilgef√∂rdert und von der Tischlerei Wei√ü und Westermann, den Forstwirten des Klosterkammerforstbetriebes und W2 Folientechnik aus Wennigsen gemeinsam mit dem Bauhof Wennigsen umgesetzt.