Anzeige

Wie läuft es eigentlich im Freibad Empelde?

Archivbild

Empelde.

Seit dem 10. Juli wird im Freibad Empelde aufgrund der Corona-Beschränkungen in Schichten und mit einer maximalen Aufenthaltszeit von drei Stunden pro Schicht gebadet. Aufgrund der aktuellen Temperaturen müssen sich Badegäste auf Wartezeiten einstellen.

Das neue Einlasskonzept sorgt neben kürzeren Wartezeiten und einer optimalen Auslastung unter Corona-Auflagen auch für mehr Gerechtigkeit für die Badegäste. Maximal 121 Gäste pro Schicht dürften das Bad betreten. Und das System funktioniert: Trotz aller Beschränkungen wird laut der Stadtverwaltung die Öffnung des Freibades von Besuchern sehr gut angenommen. Durch diese Maßnahme konnten bereits aktuell rund 7.900 Gäste das kühlende Nass bei den aktuellen hochsommerlichen Temperaturen genießen.

Jedoch wird der derzeitige Besucherandrang die Verluste aufgrund der beschränkten Gästezahl nicht ausgleichen können, da die erheblichen Vorsichtsmaßnahmen und die behördlich vorgeschriebene Besucherbegrenzung zu einer geringen Auslastung der Anlage führen.

Auf Grund der von der Bevölkerung sehr positiv aufgenommenen Öffnung des Freibades und der momentanen hohen Temperaturen, kommt es an besucherstarken Tagen, vor allem an den Nachmittagen, zu Wartezeiten. Die Stadt Ronnenberg bittet um Verständnis, dass derzeit keine andere Regelung für einen Freibad-Besuch möglich ist. Das Geschehen wird jedoch genau beobachtet und regelmäßig neu bewertet.

Außerdem bleibt es bei der Sperrung der Umkleiden, des Kinderplanschbeckens sowie der Wasserrutsche. Als Ersatz für die Umkleidekabinen hat der Bauhof der Stadt Ronnenberg einen Sichtschutz aus Holz auf der Liegewiese aufgebaut.

Es wird dringend darum gebeten, beim Warten im Eingangsbereich und an der Kasse sowie im Bereich der Toiletten eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände zu wahren.

Die drei Badeschichten im Überblick

  • Badeschicht 1: 09:00 - 12:00 Uhr
  • Badeschicht 2: 12:30 - 15:30 Uhr
  • Badeschicht 3: 16:00 - 19:00 Uhr

Letzter Einlass jeweils 45 Minuten vor Schichtende. Dieses System soll zunächst noch bis zum 26. August gelten.